University of Erfurt

Bibliotheca Amploniana

Bibliotheca Amploniana

Im Jahre 2001 übernahm die wiedergegründete Universität Erfurt die historischen Handschriften- und Buchbestände der Stadt Erfurt als Depositum. Den Kern der Sammlung bildet die Bibliotheca Amploniana, die Ende des 14. Jahrhunderts entstand. Sie gilt heute als weltweit größte private spätmittelalterliche Gelehrtensammlung.

Neben der Bibliotheca Amploniana gelangten im Laufe der Zeit weitere Handschriften, Nachlassstücke, Akten und Archivalien, z.B. aus der alten Universitätsbibliothek, den säkularisierten Erfurter Klöstern, von Erfurter Vereinen, Institutionen und Privatpersonen, in die Königlich Preußische Bibliothek, bzw. nach 1908 in die Stadtbücherei Erfurt.

Diese historischen Bestände werden in der Sondersammlung der Universitätsbibliothek Erfurt verwahrt, systematisch nach modernen Kriterien erschlossen, katalogisiert, restauratorisch betreut und den Nutzern im Sonderlesesaal bereitgestellt.

Führungen und Seminarveranstaltungen

Für die Vereinbarung von Führungen (10-15 Personen) und Seminarveranstaltungen zu Handschriften und Drucken der "Bibliotheca Amploniana" und weiteren Beständen der Sondersammlung wenden Sie sich bitte an die Information des Sonderlesesaals.

Amplonius-Stipendium

Bewerbungen um ein Amplonius-Stipendium sind seit Sommer 2010 jederzeit möglich. Ausschreibung deutsch und englisch

Ab Wintersemester 2014/2015

Masterstudiengang

"Sammlungsbezogene Wissens- und Kulturgeschichte"

Prof. Dr. Benedikt Kranemann, Thomas Bouillon, последнее изменение: 30.06.2015

Навигация

Toolbox

User menu and language choice