Universität Erfurt

Literaturwissenschaft

Dr. Sabine Frost

Sabine Frost ist momentan Visiting Scholar am Department of Germanics der University of Washington in Seattle.

Kontakt: frosts(at)gmx.de

Projektskizze

Whiteout. Schneefälle und Weißeinbrüche in der Literatur ab 1800


Das Promotionsprojekt untersucht literarische Whiteout-Effekte in narrativen Texten ab dem 19. Jahrhundert, die sich mit Schnee und damit verbundene Motive und Metaphern wie etwa Weiße oder Kristallisationsprozesse auseinandersetzen. Der Begriff Whiteout zielt dabei aber nicht auf konkrete Motive, vielmehr auf strukturelle Effekte ab, die die Lesbarkeit der Texte erschweren oder sogar verhindern.

Ursprünglich umschreibt das Whiteout ein Wetterphänomen der Polargebiete und Hochgebirge, bei dem Sonnenlicht diffus zwischen einer Schnee- und Wolkendecke hin- und hergeworfen wird. Dabei lösen sich im Auge des Betrachters bestimmte Kontraste insbesondere die Horizontlinie auf, was sich erheblich auf die räumliche Orientierung auswirkt. Indem das Whiteout weniger als meteorologisches, vielmehr als psycho-physiologisches Problem betrachtet wird, lässt sich die irritierende Erfahrung der sich auflösenden Landschaft auf einen Textraum übertragen, der sich seinem Leser ebenso entzieht bzw. dessen bisherige Wahrnehmung ins Wanken bringt.

Nach oben

Wissenschaftlicher Werdegang

seit 2012

Visiting Scholar am Department of Germanics der University of Washington in Seattle

2011

Promotion zum Dr. phil an der Universität Erfurt mit der Arbeit Whiteout. Schneefälle und Weißeinbrüche in der Literatur ab 1800 (transcript, November 2011)

2007 - 2010

Wieland-Stipendiatin der Uni Erfurt im Forum: Texte. Zeichen. Medien

 2004-2006

MA-Studium Literaturwissenschaft an der Uni Erfurt, abgeschlossen mit der MA-Arbeit „Stadtbegehung als textkonstitutives Prinzip in Robert Walsers Prosa“

 2001-2004

BA-Studium Literaturwissenschaft/Kommunikationswissenschaft an der Uni Erfurt

Nach oben

Forschungsschwerpunkte

  • Literaturtheorie
  • Metaphern der Medialität/ Textualität
  • Reiseliteratur insbesondere Polarfahrten und Hochgebirgsexpeditionen
  • Großstadtliteratur

Nach oben

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl