Universität Erfurt

Promovierendenvertretung

Links

Auf dieser Seite legen wir für euch eine stetig wachsende Sammlung von uni-internen und externen Links an.
Viel Spaß beim Surfen!

Seiten im WWW

Über das Promovieren

  1. Die Universität Kassel bietet allen Nachwuchswissenschaftlern ein umfassendes Angebot verschiedener Informationsbroschüren rund um die Promotion, Fördermöglichkeiten, Modalitäten bei Forschungsanträgen sowie Hinweise und Anregungen zur Organisation von Tagungen.
  2. Allgemeine Infos zum Promovieren in Deutschland bieten auch academics.de und doktorandenforum.de.
  3. Die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) informiert zu Möglichkeiten zur Förderung binationaler Promotionen und für wen sich das lohnt.
  4. Häufig gestellte Fragen zum Wissenschaftszeitvertragsgesetz (WissZeitVG) werden auf den Seiten des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) beantwortet.
  5. Ein privat organisiertes Netzwerk zum Austausch für Doktorand/innen findet ihr auf doktoranden-netz.de.
  6. Fachspezifische Informationen gibt es für Geisteswissenschaftler/innen z.B. bei der LMU München, für Erziehungswissenschaftler/innen bei der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). Ein Forum zur interdisziplinären Auseinandersetzung mit dem Themenbereich eines ökonomisch, ökologisch und sozial verträglichen Wirtschaftens gibt es auf doktoranden-netzwerk.de.

Finanzierungsfragen

  1. Auf stipendiumplus.de findet ihr allgemeine Informationen zu Promotionsstipendien der Begabtenförderwerke und könnt herausfinden, welches Werk am besten zu euch passt. Zudem vergibt die Uni Erfurt in regelmäßigen Abständen Christoph-Martin-Wieland-Stipendien. Der Freistaat Thüringen vergibt Stipendien im Rahmen der Landesgraduiertenförderung. Ferner gibt es spezielle Stipendien für die Forschung an der Universitäts- und Forschungsbibliothek Erfurt-Gotha und an der Bibliotheca Amploniana.
  2. Finanzierungshilfen für Auslandsaufenthalte während der Promotion, z.B. Kurzstipendien (1-3 Monate) oder Jahresstipendien, vergibt der DAAD. Wer Landesgraduiertenförderung bezieht, kann sich auch um ein sog. Aufstockungsstipendium für den Auslandsaufenthalt bewerben.
  3. Ab 2010 fördert auch die Fulbright-Kommission Doktorand/innen, die am Anfang ihres Dissertationsprojekts stehen. Für Forschungsarbeiten, die mit der Dissertation verbunden sind und an einer amerikanischen Hochschule durchgeführt werden sollen, werden Stipendien vergeben.
  4. Sobald ihr eure Dissertationsschrift eingereicht habt, könnt ihr euch um eine Förderung durch die DFG bewerben. In Sachen wissenschaftliche Karriere hat die DFG ihre Förderangebote auf einer gesonderten Seite u.a. mit Broschüren und Tips zusammengestellt.

Krankenversicherung

  1. Die Frage nach der Krankenversicherung stellt sich vor allem für Doktorand/innen, die nicht als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in an der Uni angestellt sind (mehr dazu bei 
    doktorandenforum.de). 
  2. Ein Promotionsstipendiat hat 2009 erfolgreich gegen seine Krankenkasse geklagt, weil diese zu hohe Beiträge berechnet hatte. Die Krankenkasse wurde dazu verurteilt, dem Stipendiaten alle Beiträge über den Mindestsatz hinaus zurückzuzahlen.  Urteilsbegründung.
    Was heißt das für den Einzelfall? Antwort des Klägers: "Meine Rechtsanwältin riet für ähnlich gelagerte Fälle, dass diese einen Überprüfungsantrag stellen sollten. Das können sie auch bis zu 4 Jahre rückwirkend tun. Gegen die dann anfallende Entscheidung können sie dann, sofern nötig, klagen. Wegen der Frist kann es sinnvoll sein, schon jetzt einen Überprüfungsantrag an die Krankenkasse zu stellen." Weiterführende Diskussionsbeiträge zu diesem Thema findet ihr ebenfalls auf doktorandenforum.de.
  3. Informationen zur Krankenversicherung für Promovierenden: http://www.studenten-krankenversicherung.net/l

Initiativen

  1. THESIS ist das einzige interdisziplinäre und deutschlandweite Netzwerk für den wissenschaftlichen Nachwuchs. Thesis unterstützt Doktorandinnen und Doktoranden aller Fachrichtungen während und nach ihrer Promotion. Es gibt eine Regionalgruppe Thüringen, die sich meist alle 4 Wochen in Weimar trifft.
  2. Die Promovierenden-Initiative vertritt die Interessen der Promovierenden bei den entsprechenden Institutionen und Entscheidungsträgern. Als Zusammenschluss von Stipendiat/innen verschiedener Förderwerke befasst sie sich mit der Arbeit der einzelnen Förderwerke und allgemeinen Entwicklungen im Bereich der Hochschulpolitik.

Seiten zum Promovieren in Erfurt

Organisatorische Infos

  1. Das sogenannte Erfurter Promotions- und Postdoktorandenprogramm (EPPP) bildet seit Mai 2008 den gemeinsamen Rahmen der verschiedenen Promotions- und Graduiertenkollegs der Universität Erfurt.  Es dient dazu, in der Doktoranden- und Postdoktorandenqualifizierung gleichmäßig hohe Qualität zu sichern. Auf den Seiten des Forschungsreferats gibt es weitere Informationen für Nachwuchswissenschaftler/innen im EPPP.
  2. Wichtige Modalitäten eurer Promotion sind in den Promotionsordnungen der einzelnen Fakultäten geregelt.

Nachwuchsförderung

  1. Auf den Seiten der Nachwuchsförderung der Universität Erfurt sind alle wichtigen Informationen rund um Fördermöglichkeiten, Wissenswertes und hochschulrechtliche Gesetze während und nach der Promotion zu finden.
  2. Die Hochschuldidaktik-Initiative Thüringen (HIT) bietet seit 2001 den Mitgliedern der Universität Erfurt (sowie fünf weiteren Hochschulen in Thüringen) Weiterbildungsveranstaltungen im Bereich der Hochschullehre. Zudem ist mittlerweile ein breites und fächerübergreifendes Angebot im Bereich der Schlüsselkompetenzen, der Nachwuchsqualifizierung und der akademischen Karriereplanung hinzugekommen. Das Programm richtet sich an das wissenschaftliche Personal der beteiligten Hochschulen sowie neuerdings zunehmend auch an deren Promovierende.

Veröffentlichung der Dissertation

  1. Wenn ihr eure Dissertationsschrift nicht in einem Verlag, sondern online veröffentlichen möchtet, könnt ihr das im TARGET (elektronisches Text-Archiv Gotha Erfurt) tun. Wie das geht, erfahrt ihr auf den Seiten der Uni-Bibliothek.

Navigation

Untermenü

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl