Universität Erfurt

Studium Fundamentale

Aktuelles

Verteilungsverfahren für StuFu-Lehrveranstaltungen im WS 15/16

Auch im Wintersemester 15/16 wird ein Verteilungsverfahren die persönliche Anmeldung zu den Lehrveranstaltungen im Bereich Studium Fundamentale ersetzen.

B/BA-Studierende, die aktuell im 2. FS. eingeschrieben sind, erhalten am 10. August 2015 eine E-Mail mit dem Link "Meine Prioritäten". Dieser Link ist bis zum 21. August 2015 geschaltet. 

Über das Verteilungsverfahren wird jedem B/BA-Studierendem ab dem 2. FS eine Veranstaltung zugesichert.

Die Teilnahme an weiteren StuFu-Veranstaltungen kann über die Vergabe der Restplätze nach der Verteilung ermöglicht werden.

Sie werden in der E-Mail am 10. August 2015 über das Procedere informiert, wie Sie aus dem Lehrveranstaltungsangebot im Studium Fundamentale Ihre Prioritäten (bis zu 10 sind möglich) auswählen können.

Beachten Sie bitte, dass Sie sich im Vorfeld der Auswahl ausführlich über die gewünschte StuFu-Veranstaltung informieren, da eine Zuteilung der gewünschten Veranstaltung verbindlich ist.

Informationen zur Ringvorlesung im Sommersemester 2015

Zum Erwerb der Credits im Rahmen des StuFu wird von den Studierenden erwartet, dass Sie das Thema von einer der Vorlesungen aufgreifen und hierzu eine Hausarbeit von mind. 6 aber nicht mehr als 10 Seiten verfassen. Diese ist bis zum 30.8.15 an folgende email-Adresse abzuliefern: lutz[at]fh-erfurt.de. 

Die Hausarbeit kann auch eher abgegeben werden, bitte mit dem Hinweis bis wann die Note benötigt wird.

Materialsammlung Ringvorlesung

Vortrag Prof. Dr. Wolf Wagner, 14.04.2015

Vortrag Prof. Dr. Hanns Wienold, 21.04.2015

Vortrag Dr. Oliver Nachtwey, 28.04.2015

Vortrag Dr. Christine Rehklau, 12.05.2015

Vortrag Elisabeth Voß, 02.06.2015

Vortrag Prof. Dr. Matthias Gather, 23.06.2015

 

 

Lehrveranstaltungen im Studium Fundamentale nach der Prüfungsordnung 2011

Nach der Prüfungsordnung 2011 sind in der Q-Phase im Bereich Studium Fundamentale 30 LP in fünf Modulen mit jeweils 6 LP erfolgreich abzuschließen.
Davon darf nur eine Lehrveranstaltung dem Studienfeld Ästhetisches Wahrnehmungsvermögen zugeordnet sein und es muss ein Praktikumsmodul erfolgreich nachgewiesen werden.

Studierende, die ein Lehramt anstreben, belegen innerhalb des Studienbereichs Studium Fundamentale das Modul IBG sowie das Praktikumsmodul SPS. Das Modul BIPBF muss nicht belegt werden! Von den weiteren drei Modulen darf auch hier nur ein Modul dem Ästhetischen Wahrnehmungsvermögen zugeordnet werden.

Musterstudienplan  B-Studiengang ohne Lehramt:

ein Praktikumsmodul BIPBF, eine Veranstaltung ÄWV und drei Veranstaltungen aus dem MTG oder vier Veranstaltungen aus dem MTG (wenn keine LV aus dem ÄWV)

Musterstudienplan B-Studiengang auf Lehramt:

ein Praktikumsmodul SPSBF, Modul IBG, zwei Veranstaltungen MTG und eine Veranstaltung ÄWV oder drei Veranstaltungen MTG (wenn keine LV aus dem ÄWV)

Kurzübersicht zur Leistungspunkteverteilung des BA-Studiengangs und zum Studium Fundamentale (Prüfungsordnung 2011)

Navigation

Untermenü

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl