Universität Erfurt

Universität Erfurt

Universität Erfurt

Die Universität Erfurt

Die staatliche Universität Erfurt ist eine geisteswissenschaftliche Hochschule mit kultur- und gesellschaftswissenschaftlichem Profil. 1379 als älteste Universität im heutigen Deutschland gegründet, ist sie nach ihrer Wiedergründung 1994 aufgrund der Qualität und Quantität ihrer Leistung in Lehre und Forschung mit ihren Schwerpunkten "Bildung" und "Religion" und weiteren Profilierungsbereichen und wissenschaftlichen Einrichtungen fest etabliert. Alle Studiengänge einschließlich der Studiengänge für das Lehramt sind als "best practice"-Modelle für die Umsetzung des Bologna-System anerkannt.

Auf ihrem attraktiven zentrumsnahen Campus in der Landeshauptstadt fördert die Universität Erfurt die direkte Kommunikation zwischen allen Mitgliedern und ermöglicht ein intensives Studium sowie interdisziplinäre Forschung, auch den internationalen Partnerhochschulen. Auch mit ihrem Mentorensystem, mit einem verbindlichen "Studium Fundamentale” und mit einer im Studium integrierten Orientierung über Berufsfelder ist die Universität Erfurt Vorbild für andere Hochschulen.

Studierenden aus Thüringen, aus anderen Ländern der Bundesrepublik und aus dem Ausland bietet die Universität Erfurt ein berufsbefähigendes Bachelor-Studium, ein wissenschaftlich vertiefendes, anwendungsorientiertes oder weiterbildendes Master-Studium sowie die Promotion und die wissenschaftliche Weiterqualifikation (Habilitation). Die Absolventinnen und Absolventen der Universität Erfurt sind in Thüringen und im In- und Ausland im öffentlichen Dienst, in Schulen der Primar- und Sekundarstufe I sowie in Förderschulen gefragt, ebenso bei Verbänden und Vereinen, in Medien- und kulturellen Einrichtungen, in Kirche, Wirtschaft und Politik und nicht zuletzt in der internationalen Wissenschaft und Forschung.

Universitäre Schwerpunkte "Bildung" und "Religion"

Die Universität Erfurt ist durch zwei universitäre Schwerpunkte in Lehre und Forschung ausgezeichnet: "Bildung" und "Religion".

Im Schwerpunkt "Bildung" ermöglicht die Universität Erfurt ein qualitätvolles Studium für das Lehramt der Primar- und der Sekundarstufe I (Grundschule, Regelschule, Förderschule) in den Grundlagenfächern, in den (fast durchweg von Professuren) vertretenen Fachdidaktiken sowie in vielen Fachdisziplinen, darunter Deutsch, Fremdsprachen, Geschichte, Ethik, Kunst, Mathematik, Musik, evangelische und katholische Religion, Sachkunde, Sozialkunde und Sport. In Kooperation mit der Fachhochschule Erfurt strebt die Universität Erfurt mit Unterstützung des Freistaats Thüringen die Einrichtung eines kooperativen Studiengangs für die Elementarstufe (einschl. Ganztagspädagogik) an. Lebenslange Bildungsprozesse und Diversität sind im Schwerpunkt Bildung über das Studienangebot für das Lehramt hinaus auch Gegenstand der Lehre in den Erziehungswissenschaften (BA und künftig MA), in Sonder- und Integrationspädagogik (MA), in Lehr-, Lern- und Trainingspsychologie (BA) und Psychologie (MA) und zu Kinder- und Jugendmedien (MA). Forschungen zu der Thematik Lehren, Lernen und mediale Sozialisation unter der Überschrift "KinderKöpfe" gebündelt und haben in den Bereichen "Mediale Sozialisation und Kommunikation", "Sprachkompetenz", "frühkindliches Lernen”, "Entscheidungskompetenz", "Schul-/Unterrichtsentwicklung" und "Wissenskonstruktion über die Lebensspanne" vielfältige Forschungsinitiativen angestoßen.

Im Schwerpunkt "Religion” ermöglicht die Universität Erfurt ein qualitätvolles Studium der Religionswissenschaft (BA und MA) und der Katholischen Theologie (BA, Magister Theologiae) sowie Religion für das Lehramt. Das Lehrprogramm im Schwerpunkt "Religion" wird durch international besetzte "Spring Schools", "Summer Schools" und andere Angebote vertieft. In der Forschung gehört die Universität Erfurt zu den großen religionswissenschaftlichen Standorten. Sie attrahiert Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus der ganzen Welt und wird z.B. in der Studie des Wissenschaftsrats von 2010 als vorbildlich genannt. Das Interdisziplinäre Forum Religion bündelt religionsbezogene Forschung auch aus anderen Disziplinen. Der Universitäre Schwerpunkt Religion zeichnet sich seit einigen Jahren durch beachtliche Erfolge bei der Einwerbung von Drittmitteln aus, etwa durch große Verbundprojekte wie das BMBF-geförderte Projekt "Mobilisierung von Religionen", die DFG-Kollegforschergruppe "Religiöse Individualisierung in historischer Perspektive" oder das drittmittelfinanzierte "Theologische Forschungskolleg".

Weitere Profilierungsbereiche und besondere Einrichtungen

Neben den beiden Schwerpunkten ist die Universität Erfurt in weiteren Profilierungsbereichen aktiv und in Lehre und Forschung erfolgreich. In den Kommunikations- und in den Staatswissenschaften wählt die Universität in einem sogenannten "Eignungsfeststellungsverfahren” unter den Studieninteressierten die besten aus. Das Studienangebot der Universität Erfurt umfasst, ihrem Profil gemäß, vielfältige Geistes-, Kultur- und Gesellschaftswissenschaften. Alle BA-Studiengänge sind dabei "polyvalent" angelegt, ermöglichen also nach dem erfolgreichen BA-Abschluss in den einschlägigen Fächern die Weiterführung sowohl als Lehramtsstudium (MaL) als auch als wissenschaftlich vertiefendes, anwendungsorientiertes oder weiterbildendes MA-Studium. International ausgerichtet ist neben einigen Studiengängen in den Profilierungsbereichen insbesondere das weiterbildende Lehrangebot der "Willy-Brandt-School of Public Policy at the University of Erfurt".

Das "Erfurter Promotions- und Postdoktorandenprogramm" (EPPP) ermöglicht die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses in allen Bereichen der Universität Erfurt. Mit dem Max-Weber-Kolleg für kultur- und sozialwissenschaftliche Studien und dem Forschungszentrum Gotha für kultur- und sozialwissenschaftliche Studien verfügt die Universität Erfurt zudem über zwei hochrenommierte besondere Einrichtungen, die sich in ihrem jeweiligen Bereich ausschließlich Aufgaben in der Forschung und wissenschaftlicher Nachwuchsförderung widmen.

Blick auf den Campus der Universität Erfurt

Kerndaten

An der Universität Erfurt immatrikulierte Studierende: ca. 5.700
An der Universität Beschäftigte: ca. 500
Einwohnerzahl der Landeshauptstadt Erfurt: ca. 203.000

(Stand Wintersemester 2013/14)

Jahresberichte der Universität Erfurt

2008  (PDF)

2009 (PDF)

2010 (PDF)

2011 (PDF)

2012 (PDF)

Kai Brodersen, letzte Änderung: 4.03.2014

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl