Universität Erfurt

Universität Erfurt

Prof. (em.) Dr. Gunther Mai

Frühere Position: Professor für Neuere und Zeitgeschichte an der Philosophischen Fakultät

Nach Abschluss seines Studiums der Geschichtswissenschaft, Politologie und Anglistik 1973 an der Universität Marburg wurde Gunther Mai 1975 dort promoviert. In Marburg folgte auch die Habilitation 1981. Seit 1992 ist er Inhaber des Lehrstuhls für Neuere und Zeitgeschichte zunächst an der PH Erfurt, dann an der Universität Erfurt. Von 1993 bis 1995 war er Prorektor der PH Erfurt und von 2001 bis 2004 Dekan der Philosophischen Fakultät. Bis zum Wintersemester 2014/15 hatte Gunther Mai die Professur für Neuere und Zeitgeschichte an der Philosophischen Fakultät inne, seither ist er emeritiert. 

Ausgewählte Publikationen

  • 2009: Die Weimarer Republik, Beck Verlag.
  • 2007: "Die Agrarische Transition. Agrarische Gesellschaften in Europa und die Herausforderungen der industriellen Moderne im 19. und 20. Jahrhundert." Geschichte und Gesellschaft Vol. 33: S. 471 ff.
  • 2006: "Agrarische Transition und industrielle Krise. Anti-Modernismus in Europa in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts." Journal of Modern European History Vol. 4: S. 5 ff.
  • 2001: Europa 1918−1939. Mentalitäten, Lebensweisen, Politik zwischen den Weltkriegen, Kohlhammer Verlag.
  • 1995: Der Alliierte Kontrollrat in Deutschland 1945−1948. Alliierte Einheit − deutsche Teilung, Oldenbourg Verlag.

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl