Universität Erfurt

DFG-Projekt

"Erschließung der Codices Amploniani der Universitäts- und Forschungsbibliothek Erfurt/Gotha. Initienregister"

Projektlaufzeit: Februar 2008 - November 2013

Aus Mitteln der DFG wurde seit Februar 2008 eine Überarbeitung des 1887 erschienenen Schum-Katalogs vorgenommen. Dabei wurden die im Katalog enthaltenen unvollständigen, verkürzten und nicht normierten Initien vervollständigt und normiert erfasst; gleichzeitig wurden die Autorennamen und Werktitel überprüft, gegebenenfalls korrigiert und gleichfalls normiert. Weil außerdem die Folioangaben im Schum-Katalog heute in weiten Teilen nicht mehr mit der Blattzählung in den Handschriften übereinstimmen, nachdem diese im Zuge der Mikroverfilmung durch die Hill Monastic Manuscript Library Anfang der 1990er Jahre verändert worden waren, wurden die alten Angaben revidiert.
Darüber hinaus wurden nun auch Einzeltexte, Initien sowie Autoren- und Textidentifikationen nachgeführt und neu in die Datenbank aufgenommen werden, die seit dem Erscheinen des Katalogs von Schum im letzten Viertel des 19. Jahrhunderts durch zahlreiche Einzeluntersuchungen und Spezialforschungen zutage gefördert werden konnten.
All dies geschah mit Hilfe einer auf die Anforderungen der Handschriftenerschließung zugeschnittenen Spezialsoftware (Manuskriptum XML / HIDA4). Die überarbeiteten Katalogisate wurden bereits während der Projektlaufzeit  der Forschung zur Verfügung gestellt und können über den Recherchebildschirm der Manuscripta Mediaevalia gesucht werden.

Bearbeiterinnen: Dr. Brigitte Pfeil; Dr. Nina Pleuger

Eigenanteil der Universitäts- und Forschungsbibliothek Erfurt/Gotha: "Forschungsdokumentation zu den Codices Amploniani"

Parallel zu den wissenschaftlichen Erschließungsarbeiten wurde als Eigenanteil der Bibliothek eine über den Online-Katalog zugängliche Forschungsdokumentation zu den mittelalterlichen Handschriften der "Bibliotheca Amploniana" angelegt.
Ziel war, die ältere und moderne Forschungsliteratur zu den Handschriften der "Amploniana" in einer eigenen Datenbank zu erfassen und den Benutzern über eine Verknüpfung zum Online-Katalog der UB Erfurt bzw. zum Fernleihkatalog zur Verfügung zu stellen. Über die Bestände der "Amploniana" hinaus wird diese Datenbank zukünftig auch die Forschungsliteratur zu Beständen verzeichnen, die in der Abteilung für Handschriften und Alte Drucke der FB Gotha und der Sammlung Perthes aufbewahrt werden.

Bearbeiterinnen: Anke Seifert; Manon Steinmassl

Nach oben

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl