Universität Erfurt

BA Romanistik

Studiengang: Informationen zum Studiengang BA Romanistik

Was heißt Romanistik in Erfurt studieren?

Sich für ein Romanistik-Studium in Erfurt zu entscheiden, heißt im wesentlichen zwei Dinge zu tun: das praktische Interesse an der romanischen Welt mit dem wissenschaftlichen Interesse an ihrer Sprache, ihrer Literatur, ihrer Kultur und ihren Medien zu verknüpfen. Dies ist in Erfurt für die Sprachen Französisch und Spanisch in der Nebenstudienrichtung des BA möglich (Interessenten für ein vertieftes Romanistik-Studium können sich in dem literaturwissenschaftlichen Programm BA 3+1 mit romanistischer Zusatzqualifikation bewerben; mit Schwerpunkt Französisch bietet das Romanistik-Studium u.a. die Grundlage für ein darauf aufbauendes Lehramtsstudium). Neben der fundierten sprachpraktischen Ausbildung durch die Lehrenden am Erfurter Sprachenzentrum, die mit der Vermittlung von kulturgeschichtlichen Grundlagen einhergeht, erfahren Studierende der Romanistik in Erfurt ein intensives wissenschaftliches Studium in Sprach- und vor allem in Literaturwissenschaft.

Besonderes Profil des Romanistik-Studiums in Erfurt

Gegenüber der traditionellen Gleichgewichtung beider wissenschaftlichen Teildisziplinen in der „Romanischen Philologie“ liegt der Schwerpunkt des Romanistikstudiums in Erfurt von vornherein auf der Literaturwissenschaft, die ausgehend von der Kernkompetenz der Analyse literarischer Texte auch kultur- und medienwissenschaftliche Fragestellungen umfasst. So ist beispielsweise ist die Filmanalyse ebenso ein wichtiger Bestandteil der romanistischen Literaturwissenschaft wie der vergleichende Blick in andere romanische Literaturen und Kulturen. Darüber hinaus werden allen Studierenden auch fundierte sprachwissenschaftliche Grundlagen vermittelt.

Studienaufbau

Das modular aufgebaute Studium (vgl. Modulverzeichnis) setzt sich zusammen aus der Orientierungsphase (2 Semester) und der Qualifikationsphase (4 Semester). Es wird empfohlen, während des Studiums mindestens 3 Monate im Ausland zu verbringen, etwa im Rahmen eines Praktikums oder eines universitäten Auslandssemesters. An ausländischen Universitäten erbrachte Leistungen werden in der Regel anerkannt, die Uni Erfurt ist sowohl bei der Vermittlung von Praktikumsplätzen als auch von internationalen Partneruniversitäten behilflich.

Studienvoraussetzungen

Der BA Romanistik in Erfurt ist nicht zulassungsbeschränkt; erwartet werden aber bei Studienbeginn grundlegende Vorkenntnisse des Französischen bzw. Spanischen (je nach Wahl des Studienfachs) auf dem Niveau A2 (nach dem  europäischen Referenzrahmen). Das Studium der Romanistik kann jeweils zum Wintersemester begonnen werden - die Einschreibung ist jeweils zwischen 1.6. und 1.9. eines Jahres möglich.

Nach dem Studium

Für Absolventen des BA Romanistik ergeben sich zahlreiche Möglichkeiten:

  • Für wissenschaftlich Interessierte: Absolventen mit Romanistik als Hauptstudienrichtung können in Erfurt ein vertiefendes Master-Studium der Literaturwissenschaft aufnehmen, bei dem eine romanistische Schwerpunktbildung möglich ist. Natürlich kann man mit einem BA auch in ein Master-Programm einer anderen Universität wechseln (wie z.B. vertiefende Frankreichstudien).
  • Für zukünftige Lehrer: In Anschluss an das Bachelor-Studium der Romanistik können in Erfurt die lehramtsbezogenen Masterprogramme Master of Education – Grundschule und Master of Education – Regelschule studiert werden.
  • Für Berufseinsteiger: Die Studienrichtung Romanistik eröffnet vielfältige berufliche Tätigkeitsfelder, beispielsweise im Bereich der interkulturellen Kommunikation, in der Fremdsprachenvermittlung, in der Übersetzungstätigkeit, in der Öffentlichkeitsarbeit, in Verlags- und Medienunternehmen sowie im Tourismus.

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl