Universität Erfurt

PD Dr. Monika E. Müller

Kontakt

Universität Erfurt
Forschungsbibliothek Gotha
Schloss Friedenstein
Schlossplatz 1
99867 Gotha

 

Zur Person

seit 11/2019 Leitung der Abteilung Sammlungen und Bestandserhaltung an der Forschungsbibliothek Gotha der Universität Erfurt; Fachreferat Alte Geschichte und Mittelalter

2017-2019 Wissenschaftliche Angestellte an der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg; Referentin für abendländische und außereuropäische Handschriften, Fachreferat Theologie und Handschriftenkunde

2017 Master of Business Administration an der Düsseldorf Business School der Universität Düsseldorf

2016 Habilitation für das Lehrgebiet der Kunstgeschichte an der Universität Göttingen

2013–2017 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am DFG-Projekt zur Katalogisierung mittelalterlicher Handschriften der ULB Düsseldorf

2008–2013 Wissenschaftliche Bearbeiterin des Projekts zur "Erforschung des Bernward-Psalters und der Bibliotheksgeschichte von St. Michael in Hildesheim", Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel

2006–2007 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am DFG-Projekt "Romanische Kreuzgänge in Frankreich und Spanien", verantwortlich für den Teilbereich "Quellenforschung" (Consuetudines, Libri ordinarii), Universität Tübingen

seit 2005 Lehraufträge an verschiedenen Universitäten und Hochschulen (Tübingen, Braunschweig, Leipzig, Kiel, Göttingen, Hamburg)

2005 Promotion mit einer Arbeit über die Wandmalereien und Stuckarbeiten in San Pietro al Monte di Civate

2001-2004 Stipendium am Graduiertenkolleg „Die Bibel – ihre Entstehung und ihre Rezeption“ der Universität Tübingen

1999-2001 Stipendiatin der Markel-Stiftung

1993-2001 Studium der Kunstgeschichte, der lateinischen und italienischen Philologie sowie der lateinischen Paläographie in Tübingen und Urbino (Italien), Abschluss: Magistra Artium

Publikationen

Cod. in scrin. 141 a, in: Saxones. Eine neue Geschichte der alten Sachsen Niedersächsische Landesausstellung, Ausst.-Kat., hrsg. von Babette Ludovici, Darmstadt 2019, 213.

Rezension von: Klaus Gereon Beuckers: Das Prachtevangeliar aus Mariengraden. Ein Meisterwerk der salischen Buchmalerei. Die Handschrift Cod. 1001a der Erzbischöflichen Diözesan- und Dombibliothek Köln. Mit einem Beitrag von Doris Oltrogge,, Luzern: Quaternio Verlag Luzern 2018, in: sehepunkte 19 (2019), Nr. 9 [15.09.2019], URL: http://www.sehepunkte.de/2019/09/32015.html

Zusammen mit Ulrich Hagenah: Projekt legt Fundament für weitere Erforschung der Hamburger Hebraica, in: Digitalisierung Deutsch-Jüdischen Kulturerbes = The Digitisation of German-Jewish Cultural Heritage. Eine Kooperation zwischen Israel und Deutschland = A Collaboration between Israel and Germany, hg. von Monika Grütters (MdB; Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien) und Elisabeth Niggemann (Deutsche Nationalbibliothek), Frankfurt/Main 2018: 32–39. Online unter http://files.dnb.de/Publikationen/Digitalisierung_deutsch-juedischen_Kulturerbes.pdf

Frühe Bibelhandschriften aus Groß St. Martin in Köln im Kontext ihrer Zeit, in: Mittelalterliche Handschriften der Kölner Dombibliothek, Köln 2018: 63–82.

Von der Rolle – besondere Formate in der Handschriften-Sammlung der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg, in: Ressourcen für die Forschung. Spezialsammlungen in Regionalbibliotheken, hg. von Ludger Syré anlässlich des 60. Geburtstags der Arbeitsgemeinschaft der Regionalbibliotheken, Frankfurt/Main 2018: 263–278.

In deinem Mund süß wie Honig … – Dürers Verschlingen des apokalyptischen Buches in kunst- und kulturhistorischer Perspektive, in: Daniela Wagner, Hanna Wimmer (Hrsg.): Heilige Bücher – Leiber – Orte, Berlin 2018: 59–73.

Hrsg. (zusammen mit Jens Reiche): Zentrum oder Peripherie? Kulturtransfer in Hildesheim und im Raum Niedersachsen (Wolfenbütteler Mittelalter-Studien 32), Wiesbaden 2017.

Vollständige Publikationsliste

Schwerpunkte in der universitären Lehre

  • Wandmalerei, Buchmalerei, Graphik, Skulptur in Deutschland, Frankreich, Spanien und Italien (9.-16. Jh.)

    Nach oben

    Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

    • Buch- und Wissensgeschichte
    • Buchmalerei
    • lateinische Paläographie
    • Bild- und Auslegungstradition der Offenbarung des Johannes
    • Darstellung von Emotionen
    • Kulturtransfer (Byzanz und der Westen; Orient und Okzident
    • Graphik (15. und 16. Jh.)

    Nach oben

    Navigation

    Werkzeugkiste

    Nutzermenü und Sprachwahl