Open Access

Gold Open Access

Der „goldene Weg“ ist ein eingeführter Begriff im Kontext des Open Access-Publizierens, er bezeichnet eine Open Access-Veröffentlichung durch einen Verlag, für die der Autor/die Autorin eine Publikationsgebühr an den Verlag zahlt. Im Unterschied zum „grünen Weg“ bleibt die für das wissenschaftliche Publizieren wichtige Funktion der Verlage als Gatekeeper und Quelle akademischen Renommees erhalten.

Die Höhe der Gebühr für einen Open Access-Beitrag in einer Zeitschrift wird in der Regel vom Verlag im Einvernehmen mit den Herausgebern festgelegt. Manchmal räumen Verlage im Zuge von Lizenzvereinbarungen Preisnachlässe auf ihre Publikationsgebühren ein.

Für Autor/innen aus der Universität Erfurt gelten derzeit folgende Rabatte:

Hogrefe

25% Ermäßigung auf die Article Processing Fee in Höhe von € 2.500  bei den folgenden Journals

https://econtent.hogrefe.com/psychology

Sage

20% Ermäßigung auf die Article Processing Fees der folgenden Journals

https://uk.sagepub.com/gold-open-access-apcs

Walter De Gruyter

20% Ermäßigung auf die Article Processing Fees der folgenden Journals

https://www.degruyter.com/

 

Die Publikationsgebühren können aus Sachmitteln des Lehrstuhls, Drittmitteln oder einem Publikationsfonds der Trägereinrichtung finanziert werden.

Ist das Journals geeignet?

Förderung von Open Access im Rahmen der Thüringer Strategie zur Digitalisierung im Hochschulbereich

Hier werden zur Finanzierung von Gold Open Access Publikationen seit 2018 vom TMWWDG Fördermittel an alle Thüringer Hochschulen ausgereicht. Die Universität Erfurt kann damit ihren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern Zuschüsse zu Gold Open Access Publikationen ermöglichen.

Nutzen Sie hierfür bitte das Anmeldeformular zur Förderung von Gold Open Acces

Fördergrundsätze

  • es werden elektronische Publikationen in reinen Open Access-Journals oder -Books gefördert
  • es werden keine Zuschüsse für Closed Access-Veröffentlichungen oder Druckkosten gewährt
  • Einreichungsgebühren (Submission Fees) werden nicht finanziert
  • eine Förderung erfolgt maximal in Höhe von bis zu 2.000 €
  • der Veröffentlichung muss ein Peer-Review-Verfahren vorausgegangen sein
  • Predatory Open Access Publikationen werden nicht berücksichtigt

Voraussetzungen

Einreichung eines Antrages

Nutzen Sie hierfür bitte unser Antragsformularoder schreiben Sie eine E-Mailan den Open Access-Beauftragten der Universität Erfurt. Die Universitätsleitung und der Open Access-Beauftragte prüfen im April, im Juli und im Oktober des laufenden Kalenderjahres die eingegangenen Anträge. Die Autor/innen erhalten zeitnah einen Bescheid.

Förderung von Open Access im Rahmen von Lizenzverträgen für elektronische Ressourcen

Hier sind die Publikationsgebühren für Veröffentlichungen in entsprechenden elektronischen Zeitschriften Teil der Lizenzgebühren, die von der Universität ohnehin übernommen werden. In Einzelfällen werden sie der Universität als Lizenznehmer separat in Rechnung gestellt. Deshalb erübrigt sich an dieser Stelle das oben beschriebene Prozedere Antrag auf Fördermittel durch den corresponding author, Bewilligung und Ausschüttung der Zuschüsse durch die Universität.

Lizenzverträge mit einer Open Access-Komponente werden als Transformationsverträge bezeichnet. Die Universität Erfurt hat folgende Transformationsverträge abgeschlossen:

  • Allianzlizenz Cambridge Journals Online
  • Open Access Agreement for German Authors (DEAL) | Wiley
  • Springer Nature DEAL-Vertrag

Für Open Access-Publikationen in folgenden Journals sind die Article Processings Fees mit der Lizenzgebühr bereits abgegolten bzw. der Universität als Lizenznehmer separat in Rechnung gestellt worden:

Wichtig ist, dass Sie im Publikationsprozess Ihre Affiliation zur Universität Erfurt deutlich machen und sich ausdrücklich für die Option Open Access entscheiden, wenn Sie die Wahl zwischen Open Access und Closed Access haben. In alle Paketen gibt es noch vereinzelt Journals, in denen (noch) keine Open Access-Beiträge veröffentlicht werden.

Kontakt

Dr. Franziska Wein
Abteilungsleiterin Bestandsentwicklung / Elektronisches Publizieren
(Universitätsbibliothek Erfurt)
Universitätsbibliothek (UB) / Raum 054
Martina Schlütter
Electronic Text Center ETC
(Universitätsbibliothek Erfurt)
Universitätsbibliothek (UB) / Raum 151

Green Open Access

Das Electronic Text Center unterstützt Sie neben der elektronischen Publikation von Qualifikationsarbeiten auch bei Fragen zu Ihren Rechten als Autor/in und zur Möglichkeit von Open Access Publikationen. Der grüne Weg oder auch Green Open Access ist die kostenfreie Selbstarchivierung oder auch parallele bzw. nachträgliche Veröffentlichung zu einer Verlagspublikation auf einem institutionellen Repository. Darunter fällt auch die Zweitveröffentlichung eines Pre- oder Post-Print des nachfolgend bzw. ursprünglich veröffentlichten Werkes in einem Closed Access Verlag.

Open Access Veröffentlichung

Wenn Sie als AutorIn einen Text als Open-Access-Publikation über das ETC veröffentlichen möchten, erfolgt dies im Rahmen eines Thüringer Kooperationsprojektes zentral über den Server der Digitalen Bibliothek Thüringen(DBT). Sie können sich mit Ihrem Universitäts-Login direkt via Shibboleth anmelden und Dokumente zur Veröffentlichung einreichen.

Stellen Sie sicher, dass Sie sich bei Verlagsverträgen immer das Recht der Online-Publikation vorbehalten. Treten sie nicht wahllos alle Rechte an den Verlag ab, sondern prüfen Sie die Verträge und streichen ggf. Klauseln, die ihre Rechte als AutorIn einschränken.

Urheberrecht und Open Access

Urheberrecht und Open Access Publizieren schließen sich keineswegs aus. Wer einen wissenschaftlichen Text Open Acess publizieren und damit weltweit allen Interessierten über das Internet zur Verfügung stellt, darf und soll definieren, auf welche Weise seine Publikation genutzt werden kann. Die Definition der Nutzungsmöglichkeiten erfolgt im Rahmen einer Lizenz (Erlaubnis).

Das Electronic Text Center (ETC) bietet Ihnen zwei Verfahrenweisen an

Rechtevorbehalt

Wenn Sie als VerfasserIn und damit UrheberIn keine Definitonen vorgeben, steht Ihre über das ETC veröffentlichte Arbeit automatisch unter dem Rechtevorbehalt "Alle Rechte vorbehalten". Der Nutzer im World Wide Web darf Ihre Arbeit dann nur lesen.

 

Creative Commons Lizenzen

Wenn Sie als VerfasserIn und damit UrheberIn Ihren Lesern Nutzungsrechte, die über das Lesen hinausgehen, einräumen wollen, sollten Sie Creative Commons Lizenzen für diesen Zweck einsetzen. Auf den Webseiten der CreativeCommons.org finden Sie erste Informationen und Hilfestellungen zur Auswahl der für Sie passenden Lizenzvarianten. Für Rück- und weiterführende Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen des ETC gerne zur Verfügung.

Mit einer Creative-Commons-Core-Lizenz gibt eine Autorin/ein Autor den Nutzern das Recht, sein unter dieser Lizenz geführtes veröffentlichtes Werk: zu kopieren, weiterzugeben und/oder öffentlich aufzuführen. Weitere Rechte können durch andere Creative Commons-Lizenzen, entsprechend den individuellen Wünschen der Autorin/des Autors, einzeln oder in Kombination eingeräumt werden. Diese Rechte betreffen: die kommerzielle Nutzung und die Anfertigung abgeleiteter Werke.

Eine Lizenz kann ganz einfach unter creativecommons.org generiert werden und mit Copy-and-Paste in die Open Access-Publikation übertragen werden.

Kontakt

Carolin Ludwig
Electronic Text Center (ETC)
(Universitätsbibliothek Erfurt)
Universitätsbibliothek (UB) / Raum 151