Universität Erfurt

Universitätsbibliothek Erfurt

Sonderlesesaal / Amploniana

Bestand

Arbeiten im Sonderlesesaal
Arbeiten im Sonderlesesaal

Handschriften, Inkunabeln und alte Drucke unterliegen aus konservatorischen Gründen besonderen Benutzungsbedingungen.

Sie werden im Sonderlesesaal im 2. OG zur Verfügung gestellt. Bestimmte Bestandsgruppen und Einzelstücke können aus konservatorischen, rechtlichen oder anderen Gründen Benutzungseinschränkungen unterliegen. Gegebenenfalls sind Reproduktionen zu benutzen.  Referenzliteratur zu den historischen Beständen ist im Sonderlesesaal als Präsenzbestand nach der Regensburger Verbundklassifikation aufgestellt.

Anmeldung

Zur Nutzung des Sonderlesesaals benötigen Sie einen gültigen Benutzerausweis der Bibliothek. Die Nutzung von Handschriften ist nur nach zumindest eintägiger Voranmeldung unter Angabe des wissenschaftlichen Zweckes möglich. Studenten und Doktoranden benötigen eine schriftliche Referenz des Hochschullehrers.

Kataloge und Bestellungen

Inkunabeln und alte Drucke sind über den Online-Katalog für den Sonderlesesaal bestellbar. Ein kleinerer Teil der historischen Bestände ist nur über handschriftliche und gedruckte Kataloge, die sich im Sonderlesesaal befinden, zu ermitteln. Für Bestellungen aus diesen Katalogen füllen Sie Leihscheine aus, die vor Ort ausliegen.
Die bestellten Bestände werden innerhalb der Öffnungszeiten nach maximal fünf Stunden bereit gestellt bzw. stehen am darauf folgenden Werktag ab 9.00 Uhr zur Verfügung.

Nach oben

Bestellungen von Reproduktionen

Anträge auf Reproduktionen werden von den Mitarbeiter/-inne/n des Sonderlesesaals entgegengenommen. Informationen über Art und Umfang der Scan- und Reprodienstleistungen erhalten Sie an der Auskunft des Sonderlesesaals.

Arbeitsplätze

Für die Nutzung der historischen Bestände stehen 15 Arbeitsplätze zur Verfügung. Mikroformen können an zwei Lesegeräten und einem Readerprinter genutzt werden. Für Recherchen im Online-Katalog der Bibliothek, in lokalen Datenbanken oder im Internet stehen zwei PC-Arbeitsplätze zur Verfügung.
Zum buchschonenden Scannen des Referenzbestands befindet sich im Sonderlesesaal ein Aufsichtscanner. Sie benötigen zum Abspeichern einen USB-Stick.

Reproduktionen von Handschriften, Alten Drucken und besonders schützenswerten Bänden werden weiterhin mit Reproformular in Auftrag gegeben.

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl