Universität Erfurt

Campusleben

Universitäts- und Forschungsbibliothek Erfurt/Gotha

Die Universitäts- und Forschungsbibliothek Erfurt/Gotha vereint Neuanfang und Tradition. Mit dem modernen Informations- und Medienbestand sowie den historischen Sammlungen unterstützt sie die Forschung, Lehre und das Studium an der Universität Erfurt. Darüber hinaus stellt sie ihre historischen Sammlungen und Spezialbestände der nationalen und internationalen Forschung zur Verfügung.

Universitätsbibliothek Erfurt

Gebäude

Als "zentrales Labor der Geisteswissenschaften" wurde die heutige Universitätsbibliothek im Jahr 2000 eröffnet. Ihre Bestände erstrecken sich über 750.000 Bände in Freihandregalen und 400.000 Bände in den Magazinregalen. Die Universitätsbibliothek vereint Medien aller Fachgebiete unter einem Dach und bietet ausreichend Platz zum Lesen und Arbeiten.

weitere Informationen:

Universitätsbibliothek Erfurt

Blick von außen auf die Bibliothek
Eingangsbereich der Biblitohek
faszinierende Architektur

Arbeitsplätze

Der große Lesesaal der Universitätsbibliothek steht für alle Bibliotheksbesucher offen und ermöglicht das Arbeiten mit den Beständen vor Ort. Für Bibliotheksnutzer und Universitätsangehörige stehen darüber hinaus 360 Benutzerarbeitsplätze mit PC bzw. WLAN-Zugriff und 18 Carrels zur Verfügung. Arbeitsplätze mit Tischsteckdosen ermöglichen darüber hinaus auch das mobile Arbeiten. Das Bibliotheksgebäude beherbergt zudem fünf Gruppenarbeitsräume, einen Vortragsraum, die Mediothek, den Ausstellungsraum sowie einen Sonderlesesaal.

Suchen und Finden von Literatur:

Online-Katalog der UFB Erfurt/Gotha

Datenbank-Informationssystem (DBIS)

Gemeinsamen Verbundkatalog (GVK)

Literaturrecherche online
gute Arbeitsbedingungen
schnell im Netz

Herzstück: Bibliotheca Amploniana

Die Bibliotheca Amploniana ist die größte noch weitgehend geschlossen erhaltene Handschriftensammlung eines spätmittelalterlichen Gelehrten weltweit und zugleich eine der bedeutendsten Sammlungen mittelalterlicher Handschriften in Deutschland. Sie ist heute zentrales Segment der in der Sondersammlung der Universitätsbibliothek Erfurt aufbewahrten Bestände an Handschriften und Alten Drucken.

weitere Informationen zur Amploniana: 

Handschriftensammlung Amploniana

Jubiläum 600 Jahre Amploniana

Bibliotheca Amploniana
Einblick im Sonderlesesaal
Initiale C

Forschungsbibliothek Gotha

Gebäude

Die Forschungsbibliothek Gotha befindet sich im Gothaer Schloss Friedenstein und ist eine der großen deutschen Frühneuzeit-Bibliotheken mit bedeutenden Sammlungen an Handschriften, Alten Drucken und Karten. An die Bibliothek ist das Forschungszentrum für kultur- und sozialwissenschaftliche Studien angeschlossen. Es versteht sich als Zentrum für Frühneuzeitforschung und hat die besondere Aufgabe, auf der Grundlage der Bestände der Forschungsbibliothek Konferenzen und Vorträge zu organisieren sowie als Plattform für Stipendiaten, Gastwissenschaftler und Forschungsprojekte zu dienen.

weitere Informationen:

Forschungsbibliothek Gotha

Forschungszentrum Gotha

Schloss Friedenstein
Münzkabinett
Turmsaal

Schatzkammer: Die Sammlung Perthes Gotha

Die Sammlung Perthes ging aus den historischen Beständen des Gothaer Verlages Justus Perthes hervor. Sie überliefert ein einzigartiges Quellenmaterial zur Entwicklung der Kartografie und Geografie im 19. und 20. Jahrhundert. In der Geschlossenheit und Verflechtung ihrer Bestände dokumentiert die Sammlung die letzte Phase des Entdeckungszeitalters, während der das Innere der nichteuropäischen Kontinente und die Polargebiete erforscht wurden.

weitere Informationen:

Sammlung Perthes Gotha

Hermann Berghaus, Weltkarte in Sternprojektion
Historische Systematik/Findbuch: Sachgruppe Polares, Nordpolar-Gebiet (Sammlung Perthes Kartensammlung)
Josef ČCernik, Karte seiner Expedition nach Bagdad (Sammlung Perthes)

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl