Universität Erfurt

Campusleben

Schöner studieren in Erfurt

Studierende am Eingangsbereich der Universität Erfurt

"Wer gut studieren will, der gehe nach Erfurt" - ob diese Aussage tatsächlich Martin Luther zuzuschreiben ist, darüber streiten sich die Gelehrten bis heute. Wichtig ist aber am Ende nur eins: Sie stimmt. Aber weil kein Mensch nur studieren kann, bieten Erfurt und Umgebung zum Glück auch zahlreiche Möglichkeiten, die Freizeit und das Leben rund ums Studium zu gestalten.

Auf den folgenden Seiten stellen wir deshalb Erfurt und die Veranstaltungsangebote der Universität vor. Hinweise zum Wohnen, zum Mensa-Speiseplan, dem Sportangebot des Universitätssportvereins (USV), wichtigen Adressen in Erfurt und zu Möglichkeiten sich zu engagieren - ob in Hochschulgruppen oder in den verschiedenen Gremien - sind hier ebenfalls zu finden.

Uni-Geschichten

  • 18.02.2019: „Off Campus“ – Natali ist Miss Thüringen

    Politisches Engagement, ausgefallene Hobbys, ehrenamtliche Tätigkeiten, spannende Nebenjobs – unsere Studierenden und Mitarbeiter machen allerhand „nebenbei“. Was sie da tun, wollten wir genauer wissen und haben nachgefragt. In unserer kleinen Reihe „Off Campus“ stellen wir euch einige davon vor. Natali studiert Wirtschaftswissenschaften und Slawistik im 5. Semester und modelt nebenbei. Und das sehr erfolgreich: Im November vergangenen Jahres ist sie zur Miss Thüringen gekürt wurden und geht am 23. Februar zur Miss-Germany-Wahl ins Rennen – aber lest am besten selbst… Mehr

  • 11.02.2019: "Ich bin dann mal weg..." – Jasmin in Bilkent

    Ein Auslandsaufenthalt ist eine feine Sache. Man kann eine fremde Sprache vertiefen, bekommt Einblicke in eine andere Kultur, knüpft neue Kontakte, erweitert seinen Horizont und nebenbei macht es sich im Lebenslauf auch immer gut. Mehr als 100 Studierende der Uni Erfurt wagen diesen Schritt alljährlich. Wir haben Jasmin einige Fragen zu ihrem Auslandsaufenthalt an der Bilkent University (Türkei) gestellt. Mehr

  • 18.12.2018: "Ich bin dann mal weg..." – Mirjam in Jerusalem

    Ein Auslandsaufenthalt ist eine feine Sache. Man kann eine fremde Sprache vertiefen, bekommt Einblicke in eine andere Kultur, knüpft neue Kontakte, erweitert seinen Horizont und nebenbei macht es sich im Lebenslauf auch immer gut. Mehr als 100 Studierende der Uni Erfurt wagen diesen Schritt alljährlich. Wir haben Mirjam einige Fragen zu ihrem Auslandsaufenthalt in Jerusalem (Israel) gestellt. Mehr

Claudia Behnke, letzte Änderung: 18.02.2019

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl