Universität Erfurt

B/BA SoSe 2017

Seminare

IPS: Herrschen und Regieren A

Dozenten

Karen Bähr, M.A.
karen.baehr@uni-erfurt.de

Prof. Dr. Susanne Rau
susanne.rau@uni-erfurt.de

Dr. Sebastian Dorsch
sebastian.dorsch@uni-erfurt.de

Lisa Woop, M.A.
lisa.woop@uni-erfurt.de

Veranstaltungstyp, Modul(e), Termin(e) und Ort(e)

Seminar | LP: 9

Montags 14 - 16 Uhr | LG I /219
Donnerstags 16-18 Uhr | LG I /135

Module B Ges 2012 (9 LP): E02#01, W02#01

 

 

Nach oben

IPS: Herrschen und Regieren B

Dozenten

Dr. Asaph Ben Tov
asaph.ben-tov@uni-erfurt.de

Dr. Florian Wagner
florian.wagner@uni-erfurt.de

 

 

Veranstaltungstyp, Modul(e), Termin(e) und Ort(e)

Seminar | LP: 9

Montags 14 - 16 Uhr | LG I /215
Donnerstags 16-18 Uhr | LG IV / D04

Module B Ges 2012 (9 LP): E02#01, W02#01

Nach oben

IPS: Herrschen und Regieren C

Dozenten

Dr. Asaph Ben Tov
asaph.ben-tov@uni-erfurt.de

Dr. Florian Wagner
florian.wagner@uni-erfurt.de

 

 

Veranstaltungstyp, Modul(e), Termin(e) und Ort(e)

Seminar | LP: 9

Montags 14 - 16 Uhr | LG I /223
Donnerstags 16-18 Uhr | LG I /222

Module B Ges 2012 (9 LP): E02#01, W02#01

Nach oben

„Roter Oktober“ in der DDR. Wie die russ. Revolution von 1917 in der SED-Diktatur nachwirkte

Dozent

Dr. Jochen Voit
voit@erinnerungsort.de

Veranstaltungstyp, Modul(e), Termin(e) und Ort(e)

Seminar | LP: 3

Mittwochs 10 - 12 Uhr | Seminarraum in der Gedenkstätte Andreasstraße

B Ges 2012 E06#02 // S 3LP 
B Ges 2012 W06#02 // S 3LP 
MEd R 2014 FWGe#08 // S 3LP

Kommentar

Das Seminar findet im Seminarraum der Gedenkstätte Andreasstraße in Erfurt statt.

Vor 100 Jahren ergriffen die kommunistischen Bolschewiki in Russland mit einem Staatsstreich die Macht. Wie diese Ereignisse in der DDR im Rahmen eines staatssozialistischen Geschichtsbildes umgedeutet und zum Mythos von der „Großen Sozialistischen Oktoberrevolution“ wurden, untersuchen wir anhand zahlreicher Quellen: Im Fokus stehen Filme, Bücher, Bilder, Büsten, Schallplatten, Theaterstücke und Meißner Porzellan. Auch inwieweit sich aktuelle Ausstellungen, Bücher und Gedenkveranstaltungen zum 100. Jahrestag der Russischen Revolution vom 50-jährigen Jubiläum 1967 unterscheiden, wollen wir herausfinden.

Gerd Koenen / Lew Kopelew (Hrsg.): Deutschland und die russische Revolution 1917-1924. München 1998.

Jan C. Behrends: Die erfundene Freundschaft. Propaganda für die Sowjetunion in Polen und in der DDR. Köln 2006.

Karl Schlögel: Terror und Traum. Moskau 1937. München 2008.

Nach oben

NS-Geschichte erinnern. Herausforderungen der Gedenkstättenpädagogik im 21. Jh.

Dozenten

PD Dr. Annegret Schüle
annegret.schuele@erfurt.de

Rebekka Schubert, M.A.
lernort.topfundsoehne@erfurt.de

Veranstaltungstyp, Modul(e), Termin(e) und Ort(e) (Kopie 2)

Seminar | LP: 9/12

20.04.2017 Do14:00-16:30

04.05.2017 Do14:00-16:30

18.05.2017 Do14:00-16:30

01.06.2017 Do14:00-16:30

15.06.2017 Do19:00-21:00

30.06.2017 Fr [von-bis?]

01.07.2017 Sa [von-bis?]

02.07.2017 So [von-bis?]

06.07.2017 Do14:00-16:30

Erinnerungsort Topf & Söhne (Erfurt, Sorbenweg 7)

B Ges 2012 E08#01 // S 9LP 
B Ges 2012 EXX#01 // S 12LP 
B Ges 2012 W07#01 // S 9LP 
B Ges 2012 W09#01 // S 9LP 
B Ges 2012 WXX#01 // S 12LP 

 

 

Kommentar

Alle Veranstaltungen finden im Erinnerungsort Topf & Söhne, Sorbenweg 7 statt.

Das Seminar hat zum Ziel, in die Geschichte und Grundzüge der Gedenkstättenpädagogik zum Nationalsozialismus einzuführen sowie sich mit aktuellen Herausforderungen in diesem Arbeitsfeld auseinanderzusetzen. Dabei beschäftigen wir uns u. a. mit folgenden Fragen: Welche Auswirkungen hat das Ende der direkten Zeitzeugenschaft auf die Vermittlungsarbeit in Gedenkstätten und Erinnerungsorten? Welche Herausforderungen stellen sich an die Vermittlungsarbeit von NS-Geschichte im Einwanderungsdeutschland?

Durch ihre Teilnahme an dem Seminar werden die Studierenden befähigt, didaktische Prozesse in Gedenkstätten zu analysieren und in aktuelle Diskurse zur Vermittlungsarbeit einordnen zu können. Zudem erhalten sie die Möglichkeit, eine eigene Konzeption für Führungen durch die Dauerausstellung am Erinnerungsort zu erarbeiten und sich damit zum freiberuflichen Guide auszubilden.

Das Seminar besteht aus theoretischen Inputphasen, die in der Regel zweiwöchentlich (donnerstags, 14.15 Uhr bis 16.30 Uhr) stattfinden, sowie einer praktischen Übung, die als Block an einem Wochenende durchgeführt wird. In dieser reflektieren die Teilnehmenden auf der Basis des zuvor erworbenen Wissens die Zielstellung und methodische Umsetzung eines neu entwickelten gedenkstättenpädagogischen Formats für und mit Geflüchteten. Die Studierenden, die sich zu dem Seminar anmelden, verpflichten sich zur Teilnahme an beiden Seminarteilen. Eine Nichtteilnahme am Blockseminar ist nur in Ausnahmefällen möglich.

Gryglewski/Haug/Kößler/ u. a. (Hrsg.): Gedenkstättenpädagogik. Kontext, Theorie und Praxis der Bildungsarbeit zu NS-Verbrechen, Berlin 2015.

Gryglewski, Elke: Anerkennung und Erinnerung. Zugänge arabisch-palästinensischer und türkischer Berliner Jugendlicher zum Holocaust, Berlin 2013.

Knigge Volkhard: Zur Zukunft der Erinnerung, in: Zukunft der Erinnerung, Apuz 25-26/2010, S. 10-16.

Nach oben

Stufu Geschichte des und Geschichte im Computerspiel

Dozentin

Prof. Dr. Christiane Kuller
christiane.kuller@uni-erfurt.de

Prof. Dr. Sven Jöckel
sven.joeckel@uni-erfurt.de

Veranstaltungstyp, Modul(e), Termin(e) und Ort(e)

Seminar | LP: 6

Mittwoch, 12-14 Uhr, LG IV/D07

B Stu 2011 MTG#02 // S 6LP  BA Stu 2007 SFMTG#01 // S 6LP  MTheol KaTh 2009 296SF#01 // S 6LP  MTheol KaTh 2015 A696SF#01 // S 6LP  

Kommentar

Die Anmeldung zur Lehrveranstaltung erfolgt über das zentrale Verteilungsverfahren. Hinweise unter https://www.uni-erfurt.de/stufu/aktuelles/.

Das Seminar widmet sich Computerspielen aus historischer Perspektive. Zum einen stehen Comupterspiele selbst im Blickpunkt: Wie haben sie sich in den letzten 40 Jahren entwickelt? Was macht ein Spiel zu einem zeitgeschichtlich relevanten "Klassiker"? Zum anderen stehen aktuelle Computerspiele im Vordergrund, die auf unterschiedlichste Art und Weise Geschichte thematisieren.

Nach oben

Praktikum

Berufsorientiertes Praktikum

Dozentin

Veranstaltungstyp, Modul(e), Termin(e) und Ort(e)

Berufsorientiertes Praktikum | LP: 3

nach Vereinbarung

Module B Ges 2012: E03#03BF, E04#03BF, E05#03BF, E06#03BF, EHABF#02, ENEBF#02, W03#03BF, W04#03BF, W05#03BF, W06#03BF, WBF#02

Nach oben

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl