Universität Erfurt

MEd WiSe 2018/19

Vom Umgang mit der Vergangenheit

Dozentinnen

Prof. Dr. Christiane Kuller
christiane.kuller@uni-erfurt.de

Veranstaltungstyp, Modul(e), Termin(e) und Ort(e) (Kopie 1)

Vorlesung | LP: 3

Dienstag 16-18 Uhr |LG I/102

MEd R 2014 FDGe01#01

Kommentar

Geschichte hat Konjunktur. In der Öffentlichkeit sind historische Themen allgegenwärtig. In Kino und Fernsehen, in Ausstellungen, Gedenkstätten und Ehrenmälern, in Presse und Medien sind historische Themen nahezu omnipräsent. Als Ausdruck von Geschichtskultur sind sie wesentlicher Bestandteil der Geschichtsdidaktik. Denn Geschichtsunterricht kann sich nicht darauf beschränken, allein „Faktenwissen“ zu vermitteln. Es geht darum, ein kritisches Geschichtsbewusstsein zu entwickeln, das einen kompetenten Umgang mit der Vergangenheit ermöglicht - nicht nur im Klassenzimmer (oder im universitären Seminarraum), sondern in tagtäglichen Alltag.

Die Vorlesung diskutiert in einem ersten Teil, wie sich unsere Geschichtskultur gegenwärtige zeigt und von welchen Faktoren sie geprägt ist. In einem zweiten Teil werden fachdidaktische Prinzipien und Methoden vorgestellt. Zur Veranstaltung gehört schließlich auch ein Schwerpunkt zum Thema „Lernen am außerschulischen Lernort“. Dazu werden wir in Gedenkstätten, Museen und historische Orte gehen und mit den pädagogischen Referenten vor Ort über die didaktischen Konzeptionen sprechen.

Nach oben

Berechnen – Planen – Perhorreszieren Eine Geschichte der Zukunft im Zeitalter der Extreme

Dozentinnen

Prof. Dr. Christiane Kuller
christiane.kuller@uni-erfurt.de

Prof. Dr. Iris Schröder

iris.schröder@uni-erfurt.de

Veranstaltungstyp, Modul(e), Termin(e) und Ort(e) (Kopie 1)

Vorlesung | LP: 3

Dienstag 14-16 Uhr |LG I/HS 4

B Ges 2012 E06#01 // V 3LP 
B Ges 2012 W06#01 // V 3LP 
MEd R 2014 FWGe#07 // V 3LP  

Kommentar (Kopie 1)

Das 20. Jahrhundert war ein Jahrhundert der Gewalt, getragen von apokalyptischen Untergangserwartungen ebenso wie von euphorischen Hoffnungen auf eine bessere Zukunft. Vorstellungen künftiger Entwicklungen, die für Menschen vor 30, 50 oder 100 Jahren handlungsleitend waren, wirken heute gleichwohl manchmal banal, wenn nicht sogar bisweilen pathologisch oder schlicht abstrus. Für frühere Generationen waren sie jedoch von elementarer Bedeutung und bestimmten ihr Handeln wesentlich mit. Zur Geschichte des Zeitalters der Extreme (Hobsbawm) gehört daher auch die Geschichte seiner "vergangenen Zukunft" (Koselleck).

Die Vorlesung fragt sowohl nach euphorischen Bildern einer glücklichen Zukunft als auch nach Angstszenarien, die vom prophezeiten „Untergang des Abendlandes“ wenn nicht sogar vom Untergang der Menschheit handelten. Es geht also ebenso darum, wie Menschen sich eine komfortable neue Zeit im Zeichen von Atomenergie, Raumfahrt oder auch neuester Computertechnik ausmalten, wie um Warnungen vor zahllosen möglichen Fehlentwicklungen von Moderne und neuer Globalität. Diskutiert werden Zukunftsvorstellungen unterschiedlicher Reichweite, bezogen auf Deutschland und Europa oder gar mit Blick auf die ganze Welt. Insgesamt fragt die Vorlesung nach Zukunftsbildern in Politik, Medien und Kunst und diskutiert auch die filmische Umsetzung regelrechter Science Fiction, in denen wissenschaftliche Neuerungen, Berechnungen und Prognosen die Hauptrolle spielten. In dem Maße wie der Blick auf „vergangene Zukunft“ nicht nur genuin historische Fragen erschließt, werden wir auch einen kritischen Blick auf aktuelle Zukunftsszenarien werfen. Die Vorlesung schaut daher nicht nur historisch zurück, sondern diskutiert ebenfalls, welche Bedeutung das Wissen um die vergangene Zukunft für die Gegenwart hat.

Nach oben

Dimensionen Historischen Lernens

Dozentin

Veranstaltungstyp, Modul(e), Termin(e) und Ort(e)

Seminar | LP: 3

Montag 14-16 Uhr | LG 4/D07

MEd R 2014 FDGe01#02 // S 3LP  

Kommentar

Nach oben

Praktikum

Fachdidaktisches Schulpraktikum

Dozentin

Veranstaltungstyp, Modul(e), Termin(e) und Ort(e)

Berufsorientiertes Praktikum | LP: 3

nach Vereinbarung

MEd R 2014 FDGe01#03 // Pr 3LP 

Nach oben

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl