Universität Erfurt

BA Slawistik

Aktuelles

Rezension von Ina Hartmannová über Nora Schmidt: "Flanérovi v patách"

Ina Hartmannová: "Flanérovi v patách" In: Česká Literatura 6/2018, S. 884-888.

über 

Nora Schmidt: "Flanerie in der tschechischen Literatur. Flaneure. Prager Spaziergänger und flanierende Schreibweisen von Jan Neruda bis Michal Ajvaz" in: Epistemata Literaturwissenschaft, Bd. 872. Würzburg, Königshauses und Neumann 2017, S. 494.

Stipendien für Hochschul-Sommerkurse in Tschechien 2019

vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport der Tschechischen Republik 

Bewerbungsschluss: 20. Februar 2019  

Das Stipendium umfasst Kursgebühr, Unterrichtsmaterialien, Unterkunft, Verpflegung, Kultur-programm und Exkursionen. Die Kosten für An- und Abreise werden nicht übernommen. 

Bewerbungsvoraussetzungen: Bewerben können sich alle Studierenden, die an einer deutschen Hochschule immatrikuliert sind. 

Details und Formulare

Konferenz: 16. Tagung des Jungen Forums Slavistische Literaturwissenschaft

Halle, 21.-23.02.2019, Martin-Luther-UniversitätPhilosophische Fakultät IISteintor-Campus, Adam-Kuckhoff-Straße 35, 06108 Halle (Saale) 

Themenbereiche: Parabel im Spätsozialismus Sowjetische Imaginarien; Russischsprachige Gegenwartslyrik in Transition; Erinnerungsnarrative in Film und Comic; Medien und Materialität; Postkolonialistische Zugänge; Politik und Tabu Rezeptionsprozesse Marginalisation; Zwischenkriegszeit und die Prozesse der „longue durée"; Gewalt, Trauma und Postmemory 

Programm

Konferenz: Bohumil Hrabal - Milan Kundera

Leipzig, 14.-18.02.2019Universität Leipzig, Bibliotheca AlbertinaBeethovenstraße 6, 04107 Leipzig

im Rahmen des Tschechischen Kulturjahres in Leipzig

Die Konferenz nimmt in (trans)nationaler Re-Lektüre die beiden international bekanntesten Persönlichkeiten der tschechischen Literatur der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, Milan Kundera und Bohumil Hrabal, in den Blick. 

Gefragt wird nach methodologischen Zugängen zu ihren Texten und darüber hinaus nach deren Position in der tschechischen und der internationalen Literatur- und Kulturgeschichte.

Programm

The Occident / West of Transcripture: workshop on the multiple scripts and scriptures of the “West” or “Occident”

Fordham University, 27.11.2018, 10:30 a.m., Walsh Library

with: Mahlika Hopwood, Thomas Bauer, James Kim, Chris GoGwilt & Holt Meyer 

Programm

Ausstellungseröffnung: Alexander Dubček – das menschliche Antlitz der Politik

Erfurt, 13.11.2018, 17 Uhr, Europäisches Informations-Zentrum, Regierungsstraße 72, 99084 Erfurt

Dauer der Ausstellung 13. November - 04. Dezember 2018

Die Ausstellung zeigt Bilder und Ereignisse aus dem Leben Alexander Dubčeks. Sie wird von der Slowakischen Botschaft zusammen mit dem Slowakischen Institut in Berlin und dem Ministerium für Auswärtige und Europäische Angelegenheiten der Slowakischen Republik in Kooperation mit dem slowakischen Honorarkonsulat für die Freistaaten Sachsen und Thüringen und dem Europäischen Informations-Zentrum gezeigt.

Programm zur Eröffnungsveranstaltung

Buchpräsentation und Filmvorführung: Multikulturelle Slowakei

Erfurt, 16.09.2018, 11 Uhr, Haus Dacheröden

Im Rahmen der Interkulturellen Wochen:

Buchvorstellung: Literarische Reiseführer Pressburg/Bratislava von Renata SakoHoess 

Dokumentarfilmvorführung: Sprechen Sie Karpatendeutsch? (SK 2018) von Anna Grusková mit Jozef Tancer 

 Programm

Workshop in Berlin: Displacement

13-14. April 2018, Centre Marc Bloch, Simmel Saal 3rd floor, Berlin

The Displacement of Science and (its) Repressentation in the Age of Statelessness

An interdisciplinary workshop on Central and Eastern Europe co-organized by Centre Marc Bloch and the University of Erfurt

Programm

Workshop "Transposing the West: The Human Sciences and the Occidental Mirage"

Erfurt, 15. - 17. März 2018, Raum: MG 1, Senatssaal

The workshop is associated with the examination of the "West" in connection with the Erfurt research project "What is Western about the West?", which is gathering expertise and is in the process of establishing and deepening inter-university and international cooperation in order to pursue its goals with higher stakes and a larger scholarly base...

A workshop co-organized by the University of Erfurt and Fordham University.

Flyer (Download)

 

Ansprechpartner:

Prof. Vasilios N. Makrides:
vasilios.makrides@uni-erfurt.de


Prof. Holt Meyer:
holt.meyer@uni-erfurt.de

Stipendienvergabe im Sommersemester 2018

Die Gemeinschaft für studentischen Austausch in Mittel- und Osteuropa (GFPS e.V.) vergibt im Sommersemester 2018 Stipendien für:

  • einen Semestersprachkurs in Polen
  • ein Studiensemester in Polen

Weitere Informationen (Download)

Vortrag und Eröffnung der Forschungsstelle: Martin Kolář

Erfurt, 13. Dezember 2017, 16 Uhr, Raum: LG4/D03

Weitere Informationen folgen

Workshop „Twombly, Barthes, Hrabal: „a perverse palimpsest“

Erfurt, 31. Januar und 01. Februar 2018

 

Um das Jahr 1980 schrieb Bohumil Hrabal seine "Poznámky k poznámkám Rolanda Barthese k pracím Cy Twomblye" [Bemerkungen zu Roland Barthes' Bemerkungen zu den Arbeiten von Cy Twombly]. Am 1. Februar 2018 wird der Workshop "Twombly, Barthes, Hrabal: "a perverse palimpsest" diese Kette der Bemerkungen in Erfurt unter internationaler Beteiligung fortsetzen.

Weitere Informationen

Ausstellungseinladung: "A Romance with Revolution"

Am 14. Oktober findet im "The Museum of nonconformist art" in St. Petersburg die Ausstellung "A Romance with Revolution" statt. 

Die Slawistische Literaturwissenschaft der Universität Erfurt möchte auf dieses Angebot hinweisen und herzlich dazu einladen! 

Wann? - 14. Oktober, 17.00 Uhr
Wo? - The Museum of nonconformist art, (art centre "Pushkinskaya-10", bld. C, 4th fl.; entrance from Ligovsky pr., 53)

Ausstellungseinladung: Roter Oktober. Kommunismus als Fiktion und Befehl

Vom 10. Oktober 2017 bis 14. Januar 2018 findet in der "Neuen Sächsischen Galerie" in Chemnitz die Ausstellung "Roter Oktober. Kommunismus als Fiktion und Befehl" statt. 

Die Slawistische Literaturwissenschaft der Universität Erfurt möchte auf dieses Angebot hinweisen und herzlich dazu einladen! 

Wann? - 10. Oktober 2016 - 14. Januar 2018
Wo? - Neue Sächsische Galerie, Moritzstraße 20, 09111 Chemnitz

Filme im Seminar am 18. Mai und 20. Juni: Antihelden und Helden

Die slawistische Literaturwissenschaft in kulturwissenschaftliche Perspektive schaut wieder Filme!

Im Rahmen des Seminars von Prof. Holt Meyer "Schitzophrene Historiografie" gibt es für alle interessierten Studierenden die Gelegenheit, am 18. Mai den Film "Ostře sledované vlaky/Closly Watched Trains" von Jiří Menzel (CZ 1966) anzuschauen.

18. Mai 19.00 Uhr, Lehrgebäude 4, Raum D 06

Im Rahmen des Seminars von Nora Schmidt "Verwundbare Landschaften und zerklüftete Körper" sind alle interessierten Studierenden herzlich eingeladen, den Film "Miasto 44/Warschau 44" von Jan Komasa (PL 2014) mit anzuschauen.

20. Juni 17.00 Uhr, Lehrgebäude 1, Raum 229

Alle Filme im Originalton mit Untertiteln.

Eindrücke aus Nymburk: Konferenz "Schitzophrene Historiografie"

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl