Universität Erfurt

Universitärer Schwerpunkt Religion

Universitärer Schwerpunkt Religion

Bildausschnitt Hände und Symbole der Weltreligionen

An der Universität hat sich seit vielen Jahren eine sehr ambitionierte Forschung zu Fragen um Religion und Religionen entwickelt. Sie zieht Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus der ganzen Welt an, äußert sich in vielfältigen interdisziplinären Vernetzungen und prägt auch die Lehre in unterschiedlichen Disziplinen und verschiedenen Fakultäten mit. Religion in unterschiedlichen Kulturen findet Berücksichtigung, Religionsgeschichte wie kirchliche Praxis der Gegenwart, die Bedeutung der Religion in wechselnden politischen und kulturellen Kontexten, religiöse Gemeinschaft und religiöse Individualisierung, das Verhältnis von religiösen Institutionen und Genderthemen uvm. werden untersucht.

Für die religionsbezogene Forschung an der Universität Erfurt ist Pluralität der Perspektiven das Charakteristikum: In Erfurt arbeiten Theologen, Religionswissenschaftler, Soziologen, Literaturwissenschaftler und Historiker im Universitären Schwerpunkt zusammen. Unterschiedliche Forschungsinteressen, Fragestellungen und Methoden seitens beteiligter Institutionen wie des Seminars für Religionswissenschaft, des Martin-Luther-Instituts, der Katholisch-Theologischen Fakultät und des Max-Weber-Kollegs fließen in Forschung und Lehre ein.

Der Universitäre Schwerpunkt bündelt die verschiedenen Projekte und regt neue Kooperationen in Forschung und Lehre an. Er dient auf Universitätsebene der Kommunikation über die Aktivitäten im Schwerpunkt und organisiert die Medienarbeit.

Lesen Sie auch unsere Broschüre (dt./engl.), um sich einen Überblick über unsere Arbeit im Schwerpunkt Religion an der Universität Erfurt zu verschaffen.

Manuela Seifert, letzte Änderung: 12.06.2017

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl