Universität Erfurt

Brit Haberkorn

Damals, am Berufsinformationstag an meinem Thüringer Gymnasium, stand einen ganzen Tag unsere Zukunft im Mittelpunkt. Von Anfang an verfolgte ich als 10-Klässlerin sehr interessiert den spannenden Vortrag über die Staatswissenschaften an der Universität Erfurt. Schnell war ich begeistert von dem Konzept und der Möglichkeit meine Interessen für Wirtschaft und Recht verknüpfen und dabei auch noch ein bisschen "kommunkationswissenschaftliche Luft" schnuppern zu können. Zwei Mal bin ich dann zum "Tag der Offenen Tür" gewesen, bis ich im Oktober 2003 mein Studium mit der Hauptstudienrichtung Wirtschaftswissenschaft, Rechtswissenschaft im Ergänzungsbereich und Kommunikationswissenschaft im Nebenfach begonnen habe.

Während der ersten zwei Semester kristallisierte sich jedoch heraus, dass mir "KW" zu "wenig handfest" ist, so dass ich mich weiter auf die zwei Staatswissenschaften konzentrierte, was aus heutiger Sicht auch eindeutig die beste Entscheidung war.


Von Juli 2005 bis März 2006 studierte ich an der University of Tampere, in Finnland. Einerseits prägten mich die Erfahrungen mit Studenten aus aller Welt an Projekten zu arbeiten und auf englisch zu studieren. Andererseits bin ich auch sehr froh die Chance genutzt zu haben BWL-Kurse zu belegen, die mir an der Uni Erfurt aufgrund der VWL-Ausrichtung etwas fehlten. Mit vergleichsweise vielen ECTS kam ich zurück und konnte mich nach 6 Monaten auch darüber freuen, die Kurse endlich im "E.L.V.I.S" zu sehen.
Im Februar 2007, nach 7 Semestern, beendete ich glücklich mein Bachelor-Studium mit einem Double Major in der Tasche und verließ mit einem breitgefächerten Wissen sowie Methoden- und Sozialkompetenzen die Uni.

Derzeit arbeite ich in der Personalabteilung von IBM in Stuttgart, was mir sehr viel Freude bereitet und sicher auch meinen weiteren Berufsweg mitbestimmen wird. Die Lust weiterzuarbeiten ist zwar groß, aber dennoch überwiegt die Überzeugung, dass der Bachlelor nicht ausreicht. Die Bewerbungen für einen BWL-Master sind abgeschickt. Ich bin sehr optimistisch, gut unterzukommen und mit dem Wissen und den Erkenntnissen aus meinem Studium an der Uni Erfurt gut gewappnet zu sein.
Die Zeit in Erfurt werde ich nicht vergessen, denn das Studieren an einer "familiären Uni", die schöne Stadt und die lieben Menschen sind es wert, ab und zu daran zu denken. Sicher, habe ich manchmal über Professoren, das Studiensystem und die Bedingungen an der Uni geflucht und an dem Bachelor-Abschluss gezweifelt. Im Endeffekt bereue ich aber nichts und kann den Studiengang wirklich weiterempfehlen. Schließlich haben kurze "Laufwege", überschaubare Vorlesungssääle und die Möglichkeit auf hohem Niveau verschiedene Fächerkombinationen interdisziplinär zu studieren, sehr viel für sich.

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl