Universität Erfurt

Stabsstelle Forschung

Karriere- und Qualifizierungsprogramm

Karriere- und Qualifizierungsprogramm für den akademischen Bereich

Die Stabsstelle Forschung und Nachwuchsförderung organisiert ein Karriere- und  Qualifzierungsprogramm für den akademischen Bereich. Die Workshops richten sich exklusiv an Nachwuchswissenschaftler/innen der Universität Erfurt und fördern fächerübergreifende Schlüsselkompetenzen.

Stipendiat/innen der Uni Erfurt können sich für den Besuch der Workshops Teilnahmebescheinigungen gemäß ihrer Stipendienvereinbarung ausstellen lassen. Ein Unkostenbeitrag für die Teilnahme an den Workshops wird nicht erhoben.

Die verbindliche Anmeldung für die Kurse erfolgt per eMail an qualifizierungsprogramm@uni-erfurt.de.Geben Sie bitte Ihren Namen, Fakultät, (ggf. EPPP-Nachwuchskolleg), und Titel des Workshops an, den Sie besuchen möchten.

Sollten Sie den Workshop nach erfolgter Anmeldung doch nicht mehr wahrnehmen können, sagen Sie bitte unverzüglich ab, um Ihren Platz für andere Interessierte freizumachen.

Wie stelle ich einen Drittmittelantrag?

Referentin: Dr. Barbara Schwerdtfeger
Veranstaltungsort: IBZ Erfurt, Michaelisstraße 38
Datum: 15. - 16.11.2019
Zeit: 1. Tag 10-18 Uhr; 2. Tag 9-16 Uhr
Sprache: Deutsch

Belegte Plätze: 12/12 (Warteliste: 2)

Ende der Anmeldefrist: 28.10.2019

Inhalte des Workshops:

Drittmittel einzuwerben wird mittlerweile von Wissenschaftler/inne/n aller Disziplinen erwartet – ebenso vom wissenschaftlichen Nachwuchs. Für einen Forschungsantrag braucht man vor allem eine gute Idee – und das nötige Wissen um die „Antragslyrik". Dieser Workshop macht Wissenschaftler*innen mit den Grundprinzipien der Erarbeitung von Drittmittelanträgen vertraut.

Ergänzend erhalten die Teilnehmenden einen kurzen Überblick über Forschungsförderer sowie Einblicke in die Begutachtungskriterien der Förderer. Die Erarbeitung der Inhalte erfolgt sehr praxisnah anhand „realer“ Antragstexte. Gerne können Sie – sofern bereits vorhanden – eigene Antragsentwürfe in den Workshop mitbringen.

Zur Referentin:

Dr. Barbara Schwerdtfeger: Promotion in Amerikanistik an der Universität Mainz; Volontariat, anschl. Referentin bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) in Bonn, seit 2008 Forschungsreferentin an der Universität Osnabrück; regelmäßige Leitung von Workshops zur Drittmittelantragstellung.

Schreibwerkstatt „Flow“ für PreDocs und Promovierende in der Anfangsphase

Referentin: Dr. Silke Martin
Veranstaltungsort: IBZ Erfurt, Michaelisstraße 38
Datum: 02. - 03.12.2019
Zeit: 1. Tag 10-17 Uhr; 2. Tag 9-16 Uhr
Sprache: Deutsch

Belegte Plätze: 10/10

Ende der Anmeldefrist: 14.11.2019

Inhalte des Workshops:

Wo, wann und wie kann ich am besten schreiben? Welcher Schreibtyp bin ich? Was kann ich gegen Schreibhemmungen machen? Welche Phasen hat ein Schreibprozess? Auf welche Weise gerate ich in einen Flow, in einen Schreibfluss? Wie kann ich einen nachhaltigen Umgang mit meinem Schreibverhalten einüben? Mit diesen und anderen Fragen werden wir uns in der Schreibwerkstatt beschäftigen

Bei der zweitägigen Veranstaltung werden wir unseren jeweiligen Schreibtyp ermitteln, den Schreibprozess als solchen näher beleuchten und Strategien gegen Schreibhemmungen sowie ein vielfältiges Methodenrepertoire kennenlernen. Wir werden lernen, wie man die unterschiedlichen Schreibphasen erkennt und nutzt, welche Schreibwerkzeuge und -orte es gibt, und wie man den Spaß am Schreiben (wieder-)entdeckt. Wir wollen die/den innere/n Lektor/in in uns aktivieren und die Kriterien für einen guten Text kennenlernen. Dabei wird ein nachhaltiger Umgang mit dem eigenen Schreibverhalten eingeübt. Wichtig ist das Bewusstsein dafür zu entwickeln, dass Schreiben nicht nur aus einer rational gesteuerten Materialsuche besteht, sondern auch aus einer meditativen Haltung erwachsen sollte.

Der Workshop richtet sich gleichermaßen an PreDocs und Promovierende in der Anfangsphase ihres Projekts.

Zur Referentin:

Dr. Silke Martin ist promovierte Film- und Medienwissenschaftlerin und ausgebildete Schreibberaterin mit jahrelanger Forschungs- und Lehrerfahrung an verschiedenen Hochschulen. 2014 erhielt sie den BMBF-Lehrpreis für besonders kreative und wirksame Lehre. Sie ist außerdem Autorin und Herausgeberin medienwissenschaftlicher und hochschuldidaktischer Publikationen.

How to apply - Finding the Right Fit and Writing a Winning Application

Coach: Amrita Mondal
Venue: IBZ Erfurt, Michaelisstraße 38
Date: 10.12.2019
Time: 9-17 Uhr
Language: English

Occupied places: 10/10 (waiting list: 1)

Deadline for registration: 24.11.2019

Workshop content:

This workshop is designed to enable participants to prepare for writing an effective, target-oriented application through direct exercise and individual consultation on their resume. The highpoint of these exercises is the participants will respond to real-life job announcements and write customised application for each vacancy that they will choose to apply. At the end, they will have a tailor-made resume with necessary skill-profiling in accordance with institutional need and vision. They will gain hands-on information about often-overlooked spaces in between academia and industry. It will make them attentive to the diversified potential of their skill-set. The workshop will facilitate their capacity to go beyond the conventional approach of treating the job market in binary terms of academia or industry.  

About the coach:

Amrita Mondal has experience in conducting in-house consultation programmes for her colleagues on preparing review applications and guiding their application to move to a new project location. She is also experienced in university and adult education. At the moment, she is doing her Ph.D at the Max-Weber-Centre of Erfurt University.

Academic Presentation - Getting it Right

Coach: Dr. John Kluempers
Venue: Beratungsraum des Präsidenten, Uni Erfurt (Nordhäuser Str. 63, 99089 Erfurt)
New Date: 28. - 29.01.2020
Time: 9-17 Uhr (both days)
Language: English

Occupied places: 8/12

New Deadline for registration: 05.01.2020

Workshop content:

A good presentation begins with good preparation. Participants work on exercises that help them understand the best techniques in developing the right presentation under the circumstances. Beyond that, the doctoral candidates learn how body language can help them and strengthen their presentations, both in stressing their arguments and in authentically revealing their personalities.

In the seminar, they develop a solid foundation of effective strategies so that they can systematically prepare sound talks, improve their presentation skills, and increase their own self-perception. The participants will recognize their strengths and know how they can correct and improve critical parts of their presentations.

About the coach:

John Kluempers has his Ph.D. in linguistics. He actively used his voice for nearly a decade as a news and sports broadcaster for Deutsche Welle’s English service. Additionally, Mr Kluempers is an expert for professional and scientific English and a member of Toastmasters International, an organization where people become better public speakers.

Disputationstraining

Referentin: Dr. Daniela Twilfer
Veranstaltungsort: IBZ Erfurt, Michaelisstraße 38
Datum: 13. - 14.02.2020
Zeit: jeweils 10-18 Uhr
Sprache: Deutsch

Belegte Plätze: 12/12

Ende der Anmeldefrist: 27.01.2020

Inhalte des Workshops:
Dieser Workshop richtet sich an Promovierende, die sich intensiv auf ihre Disputation vorbereiten wollen. Auf Basis der individuellen Erfahrungen der Teilnehmer werden im Workshop Präsentationstechniken und Verteidigungsstrategien erarbeitet. Zu Beginn des Seminars wird die stimmliche und körpersprachliche Präsenz aller Seminarteilnehmer analysiert und gefördert. Im Anschluss werden fünf Strategien für eine überzeugende argumentative sowie rhetorische Positionierung während der Disputation vermittelt. Diese werden im wichtigsten Bestandteil des Workshops – den Disputations-Simulationen – von den Promovierenden aktiv umgesetzt.
Workshop-Inhalte: Ablauf und Funktion der Disputation, Präsentationstechniken, Förderung des individuellen Sprechausdrucks, Techniken der Rückfrage, Reaktionsmöglichkeiten bei kritischen bis provozierenden Fragen, Umgang mit Stress, Stressbewältigungstechniken.

Zur Referentin:
Daniela Twilfer ist promovierte Sprachwissenschaftlerin, zertifizierte Sprechwissenschaftlerin und Sprecherzieherin (DGSS e.V.). Seit 2010 ist sie als freiberufliche Kommunikationstrainerin für Universitäten, Schulen und Firmen tätig mit Themenschwerpunkten im Bereich der Rederhetorik, Gesprächsrhetorik und Interkulturellen Kommunikation (Schwerpunkt Lateinamerika und Spanien).

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl