Universität Erfurt

Hochschulkommunikation der Universität Erfurt

Erzählkonzert: „Hundertundeine Nacht – Scheherazades kleine Schwester“: Pressemitteilung Nr.: 123/2015 - 21.10.2015

Schloss Friedenstein in Gotha

Die Forschungsbibliothek Gotha der Universität Erfurt und der Freundeskreis der Forschungsbibliothek laden am Mittwoch, 28. Oktober, zur Veranstaltung „Hundertundeine Nacht – Scheherazades kleine Schwester. Erzählkonzert mit Bilderstrecke zur Entdeckung einer mittelalterlichen Handschrift“ ein. Beginn ist um 18.15 Uhr im Spiegelsaal der Forschungsbibliothek auf Schloss Friedenstein.

Bei dieser Veranstaltung werden die Grundkonstanten der menschlichen Existenz dargeboten: Liebe, Lust und List, Treue und Glauben, Hass und Habgier, Eitelkeit und Eifersucht, Rach- und Selbstsucht. Dabei lautet der levantinisch-orientalische Deal: Märchen oder Tod. Um ihr Leben zu retten, muss die wunderschöne und clevere Schahrasad ihren Gebieter befriedigen und ihm jede Nacht eine neue, aufregende Geschichte erzählen.

Im arabischen Westen – dem maurischen Spanien und Nordafrika – blühte im Mittelalter die Geschichtensammlung 101 Nacht, die „kleine Schwester von 1001 Nacht“. Erst im Jahre 2010 wurde die älteste Handschrift dieses Werks entdeckt und daraufhin erstmals ins Deutsche übersetzt. Die Übersetzerin berichtet von der aufregenden Entdeckung eines uralten Geschichten Schatzes. Die Lesung erhält von dem Musik-Ensemble Claudia Ott (Rohrflöte), Hadi Alizadeh (Trommel) und Gilbert Yammine (Kanun, arabische Zither) eine stimmungsvolle Untermalung.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der bundesdeutschen Bibliothekskampagne „Netzwerk Bibliothek“ statt. Der Eintritt ist frei. Um eine Spende an den Freundeskreis der Forschungsbibliothek Gotha wird jedoch gebeten.

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl