Universität Erfurt

Universitätssportverein Erfurt e.V.

Knape siegt beim Hainichlauf in Mihla

USV-Quartett sichert Podiumsplätze

Marcel Knape vom USV Erfurt hat den 17. Hainichlauf am Sonntag (26.6.) in Mihla gewonnen. Über 13 Kilometer siegte er in 45:40 souverän mit einem Vorsprung von 1:37 vor Lokalmatador Dominik Koch vom SV Mihla. Auch die anderen drei USV-Starter belegten beim Werracup-Lauf Podiumsplätze in ihren Altersklassen. Oliver Hamsch-Friske sicherte sich den 2. Platz über 13 km in der AK 40 mit einer Zeit von 55:59. USV-Präsident Jens Panse erreichte auf der Halbmarathonstrecke in 1:37:30 den 2. Platz in der AK 45 und Sohn Adrian Panse gelangte in 1:32:57 auf der 21 km-Distanz in seiner Altersklasse M20 auf den 3. Platz. „Hätte es noch wie früher eine Teamwertung gegeben,  wären wir mit dem Bierfass als Siegpreis nach Hause gefahren“, freute sich Panse.

Am nächsten Samstag kann das USV-Laufteam das aber nachholen. Beim Thüringen-Ultra in Fröttstädt gehen die Unisportler mit zwei Mannschaften über 4x25 km bzw. 2x50 km an den Start. Der Präsident wird beim 5. Start in der Staffel fehlen, weil er erstmals allein die 100-Kilometer-Strecke bewältigen will. „Marcel Knape, Adrian Panse, Erik Dittmann und Oliver Hamsch-Friske  sind so schnell, dass sie um den Sieg kämpfen können. Da verzichte ich gern und laufe halt alleine“, so der Erfurter Ausdauerläufer. „Außerdem hatte ich schon immer mal die 100 vor und dann soll es schon auf der schönen Strecke rund um den Inselsberg sein“, ist Panse, der in diesem Jahr schon den Supermarathon beim Rennsteiglauf erfolgreich absolviert hat, optimistisch. Während der 44-Jährige ohne Zeitdruck finishen will, hat das Mixteam mit Frank Becker und Kirschlaufsiegern Kristin Eisenacher ebenso gute Siegchancen wie das Männerteam des USV Erfurt.

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl