Universität Erfurt

Universitätssportverein Erfurt e.V.

„RUN an den Ball“ – Erfurt bewegt die Welt!

USV Erfurt wird erneut Teil der WAAE und beteiligt sich mit einem Staffellauf  im weltweiten Kampf gegen HIV/AIDS

Als Ausrichter des Erfurter Hochschulsports veranstaltet der Universitätssportverein (USV) Erfurt e.V. im Rahmen „20 Jahre Fachhochschule (FH) Erfurt“ und der „move the world aids awareness expedition“ (WAAE) am 12. Oktober einen Staffellauf zum Erfurter Anger.

Startschuss für den Staffellauf ist um 14 Uhr am FH Standort in der Leipziger Straße 77.  Über den FH Campus in der Altonaer Straße 25 geht es ins Ziel auf den Erfurter Anger. Als Staffelstab dient eine Weltkugel mit einem Durchmesser von zwei Metern, die über die 3 km lange Strecke gerollt werden wird. Sportlich gesehen ist es eher ein Spaziergang denn ein Lauf und demzufolge sicher keine große Herausforderung. „Auf die kommt es aber auch gar nicht an“, so USV-Präsident Jens Panse. „Vielmehr wollen wir mit dieser Aktion im Sinne des Initiators der weltweiten Expedition, dem Extremsportler Joachim Franz, die HIV/AIDS-Problematik wieder ins Bewusstsein der Menschen auch in Erfurt rufen.“ Entsprechend dem Expeditionsmotto „move the world“ sollen die Erfurter dazu bewegt werden, den Kampf gegen HIV/AIDS mit aller Kraft fortzuführen und nicht nachzulassen im Ringen mit einer der größten Bedrohungen der Menschheit. Franz ist seit nunmehr zehn Jahren im Kampf gegen die Immunschwächekrankheit sportlich unterwegs und den Sportlern des USV Erfurt sehr verbunden. Sie unterstützten ihn bereits 2009 bei der WAAE – „Berge“ mit ihren Gipfelbesteigungen des jeweils höchsten Berges in Rumänien und Bulgarien unter der Führung des Vereinspräsidenten und sorgten damit nicht nur in Erfurt für Aufsehen. Diese Aufmerksamkeit wünscht sich Panse auch beim Staffellauf.

Nach dem Zieleinlauf auf dem Anger wird es eine Abschlussveranstaltung geben, bei der das Team der WAAE über die Expedition und die Fundraisingaktion informieren und die Bürger der Stadt Erfurt um Unterstützung mit einer Spende, einem Bild und einer Botschaft zum Thema HIV/AIDS bitten wird. USV-Präsident Panse unterstreicht: „Wir wollen in Erfurt so viele Menschen wie möglich aktivieren, um das Projekt zu unterstützen und das Spendenziel der  „move the world aids awareness expedition“ von 5 Millionen Euro zu erreichen.“ Die eingehenden Gelder werden von Joachim Franz und dem von ihm gegründeten Verein be your own hero e.V. zur Gründung und Führung von dringend notwendigen  Ausbildungs- und Schulungszentren für die Arbeit mit HIV/Aids-Patienten auf allen Kontinenten, sowie für den Aufbau eines internationalen HIV/Aids Netzwerkes verwendet.

Am Vorabend, dem 11. Oktober wird ab 19 Uhr als Auftaktveranstaltung ein 30-minütiger Vortrag mit dem Initiator der „move the world aids awareness expedition“ Extremsportler, Aidsaktivist und „frisch gebackener“ Träger des Bundesverdienstkreuzes Joachim Franz, im Audimax der FH Erfurt (Altonaer Straße) stattfinden. Während des Vortrags wird Joachim Franz über die „move the world“ Expedition berichten. Unter seiner Leitung hatte ein 10-köpfiges Team von März bis August in fünf VW Amarok eine 65.000 Kilometer lange Route in der Form eines großen W über die Weltkarte gezogen und in Australien den Schlusspunkt gesetzt. Sie besuchten über 50 Länder auf den fünf bewohnten Kontinenten und luden dabei zu Round Tables zum Thema HIV/Aids ein, an denen Vertreter von Medien, Politik, Wirtschaft und Hilfsorganisationen teilnahmen. Diesen Round Table wird es im Anschluss an seinen Vortrag im Audimax der FH Erfurt ebenfalls geben. Da er in dieser Form und Größenordnung bisher noch nicht stattgefunden hat, nimmt dieser „Runde Tisch“ in Erfurt eine Vorreiterrolle ein. Joachim Franz wird an diesem Abend mit dem Leiter der FH Erfurt Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Heinrich H. Kill, einem Vertreter des Erfurter Stadtrats, einem Vertreter der Thüringer Aidshilfe sowie dem Publikum ins Gespräch kommen und auch die Problematik vor Ort in Erfurt bzw. Thüringen diskutieren.

Machen Sie mit!!! Egal ob jung oder alt, dick oder dünn, groß oder klein, hier ist jeder gefragt.  Bewegen auch Sie die Welt am 11. Oktober um 19 Uhr beim Vortrag u. Round Table im Audimax der FH Erfurt und am 12. Oktober 2011 ab 14 Uhr beim Staffellauf von der FH Leipziger Straße 77 zum Erfurter Anger!

 

Spendenmöglichkeiten:

be your own hero e.V.

Stichwort: move the world

Konto: 61 61 61 61 8

BLZ: 590 501 01

 

SMS-Spende

Stichwort: waae an 81190

 

Online oder per Kreditkarte unter www.waae.de

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl