Universität Erfurt

Universitätssportverein Erfurt e.V.

World Aids Awareness Expedition 2011

Extremsportler und Expeditionsleiter Joachim Franz mit USV-Präsident Jens Panse (rechts) und Vorstandsmitglied Robert Oemus (links).

Move The World

Am  4. März fiel offiziell der Startschuss für die neue "Move the World – Aids Awareness Expedition" (WAAE).  Im Kampf gegen HIV/AIDS sollen im Rahmen dieser Expedition 5 Kontinente, 50 Länder und 65 000 km in 100 Tagen bereist werden. Die Welttournee startet am 18. April in Nordamerika, während ein Promotion-Team durch Deutschland fährt, die die Expedition durch derartige Öffentlichkeitsarbeit begleiten. Das WAAE-Team um den Expeditionsleiter und Extremsportler Joachim Franz wird von VW Nutzfahrzeuge gesponsert, die die Fahrzeuge – fünf VW Amarok – zur Verfügung stellen. Diese sind mit hochmoderner Technik ausgestattet, sodass sie im Notfall auch per GPS geortet werden können. Die Expedition wird, um größtmögliche Aufmerksamkeit zu erregen und das Thema HIV/AIDS in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken, zu jeder Zeit medial von Journalisten und Kamerateams begleitet.

Am 26. April 2011 wird das Promotion-Team in Erfurt Halt machen, wo der Universitätssportverein (USV) Erfurt auch diesmal wieder einen Beitrag leisten wird. Bereits im Vorfeld der Eröffnung traf sich Franz mit USV-Präsident Jens Panse und Vorstandsmitglied Robert Oemus, um mit Ihnen Möglichkeiten der Unterstützung zu besprechen.  

Im Oktober wird Joachim Franz dann seine Thüringer Freunde vom USV besuchen, um von den Ereignissen der Weltexpedition zu berichten. Diese Veranstaltung wird im Rahmen des Festmonats der Fachhochschule Erfurt stattfinden, die im Oktober 2011 ihr 20-jähriges Bestehen feiert.

Mehr Informationen zur aktuellen Expedition bekommen Sie unter www.waae.de.

Bereits im Sommer 2009 hatte der USV eine WAAE- Expedition nach Bulgarien und Rumänien unterstützt. Einen ausführlichen Bericht finden sie hier.

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl