Universität Erfurt

Universitätssportverein Erfurt e.V.

Überzeugender Erfolg bei den Karate Senioren-­Europameisterschaften 2012 in Adeje/Teneriffa

Überzeugender Erfolg bei den Karate Senioren-Europameisterschaften 2012 in Adeje/Teneriffa

Bei den 47. Karate-Europameisterschaften der Senioren Adeje, vom 10.Mai bis zum 14.Mai, erkämpften die Deutschen Sportlerinnen und Sportler insgesamt sieben Medaillen. Die zurückliegenden Wettbewerbe im Kumite (Freikampf) und in der Kata (Formenlauf) auf der kanarischen Insel Teneriffa stellten für den Deutschen-Karate-Verband einen der größten bisherigen internationalen Erfolge dar. Für eine große Sensation sorgte das Herren-Team im Kumite. Die Mannschaft von Bundestrainer Thomas Nitschmann sicherte sich nach Siegen über Lettland, Portugal, Bosnien-Herzegowina und Italien auch das Finale gegen den großen Favoriten, den Welt- und Europameister Türkei. Durch großen Kampfgeist und einer geschlossenen Mannschaftsleistung schrieben Jonathan Horne, Noah Bitsch, Heinrich Leistenschneider, Nika- Wolk Tsurtsumia, Oliver Henning, Andreas Bachmann und Mehmet Bolat Karate-Wettkampfgeschichte. Noch nie zuvor  konnte sich eine Deutsche Auswahl in die Siegerlisten bei einer EM eintragen.

Jonathan Horne sammelte in der Kategorie Kumite Herren über 84kg in Adeje noch einen weiteren Titel. Der Sportsoldat aus Kaiserslautern präsentierte sich in einer hervorragenden Verfassung und knüpfte nahtlos an seine Leistung in den Mannschaftsbegegnungen an. Horne setzte sich gegen Kontrahenten aus Finland, Estland, Italien sowie Frankreich durch und gewann auch gegen den amtierenden Weltmeister Dejan Umicevic aus Serbien.

Die weiteren Medaillen für Deutschland erkämpften Jana Bitsch (2.Platz Kumite Einzel Damen -55kg), Noah Bitsch (3.Platz Kumite Herren -75kg), Alexander Heimann (3.Platz Kumite Herren -60kg) sowie das DKV-Kata-Team des USV Erfurt e.V.  Sabine Schneider, Franziska Krieg und Denise Pawlowski und das Kumite-Team der Damen.

Deutschland belegt in der Medaillenwertung, ganz knapp hinter Spanien, Frankreich, der Türkei und Italien, den fünften Rang und beweist im Hinblick auf die Karate-Weltmeisterschaften im November in Paris große Titelambitionen.

Christian Grüner, DKV Medienreferent

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl