Universität Erfurt

Universitätssportverein Erfurt e.V.

Wer läuft, erlebt was: Kirschlauf über die Fahner Höhe startet am Sonntag zum 12. Mal

Wer läuft, erlebt was

Unter dem Motto „wer läuft, erlebt was“ lädt der Universitätssportverein Erfurt am  Sonntag (24. Juni 2012) zum zwölften Mal zum Kirschlauf nach Kleinfahner im Landkreis Gotha ein. Die Veranstalter rechnen bei besten Laufbedingungen wieder mit einem starken Starterfeld. Bereits jetzt haben sich 300 Sportlerinnen und Sportler angemeldet, davon rund 120 für den 14 Kilometer-Hauptlauf, der wieder zur Serie des Erfurter LaufCups und zum Köstritzer Thüringen Laufcup gehört. Unter den Teilnehmern wird auch der Präsident des Rennsteiglaufvereins Jürgen Lange sein.

Die Favoriten für den vom Gemeinschaftsvorsitzenden ausgelobten „Fahner-Höhe-Pokal“ kommen in diesem Jahr vom gastgebenden USV. Der aus der Region stammende Marcel Knape strebt seinen 7. Kirschlaufsieg an. Rennsteiglaufsiegerin Kristin Eisenacher will ihren Vorjahressieg wiederholen. Beide haben ihre Top-Verfassung beim Rennsteigstaffellauf am vergangenen Wochenende unter Beweis gestellt. „Wenn die Strecke bis Sonntag noch etwas abtrocknet, könnte es sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern einen neuen Streckenrekord geben“, ist Organisationsleiter Jens Panse optimistisch.

Um 9.00 Uhr erfolgt der erste Startschuss der Kirschkönigin für den Schülerlauf über 1,0 Kilometer durch den Ort Kleinfahner. 10.00 Uhr starten die 4,0 Kilometer-Läufer und kurz danach wird das Feld des Hauptlaufes auf den 14,0 Kilometer langen Weg über die „Fahner Höhen“ geschickt. Die Hauptlaufstrecke wird durch das reizvolle Imtal hinauf zur Bienstädter Warte (höchster Punkt 385 Meter) auf dem Kammweg in Richtung Witterda und zurück auf Waldwegen führen. Nordic Walker absolvieren die gleiche Strecke mit Zeitnahme.

Am Verpflegungspunkt gibt es für sie und andere „Genussläufer“ auf Wunsch auch Kirschwein. Trommlerinnen vom Fanfarenzug Hochheim und die Cheerleadergruppe „Fire Girls“ werden die Läufer auf den letzten Metern durch die Plantagen dann wieder antreiben. Gemeldet werden kann noch mit Nachmeldegebühr von 3 EUR am Sonntag vor Ort bis 30 Minuten vor dem jeweiligen Start. Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde und Getränke im Ziel - für die erwachsenen Sportler auch das beliebte Läuferbier von der Köstritzer Schwarzbierbrauerei, die den Kirschlauf bereits im zwölften Jahr unterstützt. Zur Siegerehrung wird auch der Schirmherr Landrat Konrad Gießmann erwartet.

Kontakt/Weitere Informationen: Jens Panse 0151-40240953 www.kirschlauf.de

Foto: Rennsteiglaufpräsident Jürgen Lange und die diesjährige Rennsteiglauf-Marathonsiegerin Kristin Eisenacher freuen sich auf den 12. Kirschlauf.

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl