University of Erfurt

Faculty of Law, Social Sciences & Economics

Perspektiven

Optimale Vorbereitung auf das (Arbeits-)Leben

Blick ins Erdgeschoss der Universitäts- und Forschungsbibliothek Erfurt/Gotha

Die Zeiten, in denen es einheitliche Berufsbilder und Schlüssel-qualifikationen für alle  Bewerber gab, sind lange vorbei. In der modernen, stark ausdifferenzierten Arbeitswelt zählt zum einen die Fähigkeit, Probleme schnell zu überblicken und zu verstehen, sowie zum anderen das Vermögen, sich selbst eine eigene Nische zu suchen. Diese  Anforderungen lassen sich gut in Form eines großen T visualisieren. „T-shaped skills“ bedeutet, dass man einerseits über ein breites Allgemeinwissen verfügt (horizontaler Balken) und andererseits in einem eigenen Spezialbereich spezifische Fähigkeiten und Spezialwissen ausgebildet hat (vertikaler Balken). 

Mit dem B.A. Staatswissenschaften tragen wir diesen Anforderungen Rechnung, indem unsere Studierenden im ersten Studienjahr (O-Phase) grundlegende Inhalte aller drei Staatswissenschaften gleichberechtigt studieren. Dabei erarbeiten sie sich ein breites Grundlagenwissen über die rechtliche, politische, soziale und wirtschaftliche Konstitution moderner Gesellschaften. Ab dem dritten Semester (Q-Phase) beginnen sie dann, sich mit der Wahl der Haupt- und Nebenstudienrichtung Schritt für Schritt zu spezialisieren. Nach dem B.A. Abschluss haben die Absolventen entweder die Möglichkeit, ihr interdisziplinäres Studium, z.B. mit dem Erfurter M.A. Staatswissenschaften, fortzusetzen, oder in einen disziplinären Studiengang (VWL, BWL, Politikwissenschaft, Soziologie, Verwaltungswissenschaft, etc.) zu wechseln. Nach Abschluss ihres Studium arbeiten unserer Alumni unter anderem in der wissenschaftlichen Forschung oder im Management von privatwirtschaftlichen Unternehmen, NGOs, Parteien, Verbänden, Gewerkschaften sowie der öffentlichen Verwaltung auf nationaler und internationaler Ebene. 

Navigation

Toolbox

User menu and language choice