Neues für Nachwuchswissenschaftler*innen

Schriftzug Neues für Nachwuchswissenschaftler*innen

Hier finden Sie Ankündigungen zu:

  • Veranstaltungen und fächerübergreifenden Workshops
  • Promotionskolloquien | Defensiones 
  • externen Förder- und Unterstützungsangeboten sowie
  • aktuellste Informationen für Nachwuchswissenschaftler*innen.

Darüber hinaus können Sie sich für den Erhalt von Informationen des zentralen Graduiertenservice anmelden.

Informationen des zentralen Graduiertenservices

Gerne senden wir Ihnen Informationen des zentralen Graduiertenservices zu!

Diese erhalten Sie immer, wenn es Neuigkeiten gibt, zum Beispiel, wenn das neue Programm der „Akademischen Qualifizierung und Weiterbildung“ veröffentlicht wird oder, wenn Stipendien ausgeschrieben werden. Informationen werden höchstens einmal pro Monat versendet.

Um in den Verteiler aufgenommen zu werden, klicken Sie bitte auf diesen Linkund tragen Ihre E-Mail-Adresse in die Mailingliste ein. Anschließend erhalten Sie eine Nachricht, in welcher Sie Ihre E-Mail-Adresse noch einmal bestätigen müssen.

Sie können sich selbstverständlich jederzeit aus dem Verteiler austragen.

Bitte lesen Sie vor der Anmeldung die Hinweise zum Datenschutz!

 

Covid-19-Pandemie | Laufzeitverlängerung von Promotionsstipendien

Stipendiat*innen in der Promotionsförderung, die ihr Promotionsstipendium im Jahr 2019* begonnen haben, erhalten - so wie andere Kohorten auch - prinzipiell die Möglichkeit, aufgrund pandemiebedingter Einschränkungen eine Verlängerung der Laufzeit zu beantragen. Entsprechende Anträge werden jedoch frühestens ab Juni 2021 entgegen genommen.

Bei Problemen mit den eigenen Arbeitsplänen aufgrund der Pandemie sollen Stipendiat*innen bitte zunächst ihre Arbeit am Vorhaben umstrukturieren und andere Fragestellungen bzw. Aspekte des Dissertationsvorhabens bearbeiten. Denn Anträge können entsprechend der gesetzlichen Regelungen nur dann gestellt werden, wenn eine Umstrukturierung des Vorhabens nicht umfassend möglich ist und sich der Fortschritt des Fördervorhabens wegen der Einschränkungen wesentlich verzögert. Dies ist in einem Antrag ausführlich und nachvollziehbar darzulegen.

Bitte beachten: Eine Verlängerung kann einmalig und um bis zu sechs Monate beantragt werden. Informationen zur Antragsform und zu den Antragsbedingungen werden zu gegebener Zeit hier zur Verfügung gestellt.

*Promotionsstipendiat*innen, die ihr Stipendium im Zeitraum von 2016 bis 2018 angetreten haben, erhielten bereits im Mai 2020 entsprechende Informationen, die weiterhin Bestand haben.

Jennifer Dinkler
Jennifer Dinkler
Scholarships | Graduate Service
(Research and Graduate Service)
Verwaltungsgebäude / Raum 0.31

Covid-19-Pandemie | Laufzeitverlängerung von Forschungsbezogenen Sach- und Reisekosten aus EPPP-Mitteln

Promovierende im Erfurter Promotions- und Postdoktorand*innen-Programm der Universität Erfurt haben die Möglichkeit ihre EPPP-Mittel über den regulären Anspruchszeitraum hinaus zu beziehen. Voraussetzung ist, dass die Verwendung der EPPP-Mittel Aktivitäten dient, die im Rahmen des Promotionsvorhanbens unerlässlich sind und pandemiebedingt in 2020 nicht durchgeführt werden konnten. Der Beschluss zur Verlängerung wird jeweils auf Basis von Einzelfallentscheidungen gefällt. Der Anspruchszeitraum gilt bis Ende 2021.

Angela Hanske
Angela Hanske
General Advice and Finances in Research and Graduate Services
(Research and Graduate Service)
Verwaltungsgebäude / room 0.33

Veranstaltungen und fächerübergreifende Workshops

Programm „Akademische Qualifizierung und Weiterbildung“

Im Rahmen des Programms „Akademische Qualifizierung und Weiterbildung“ werden unter anderem Workshops zu hochschuldidaktischen Themen und zu fächerübergreifenden Schlüsselkompetenzen angeboten. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Promotionskolloquien | Defensiones | Disputatio

Externe Förder- und Unterstützungsangebote

Ausschreibung Deutscher Studienpreis

Der Deutsche Studienpreis zeichnet jährlich die besten deutschen Promovierten aller Fachrichtungen aus.

Der Wettbewerb richtet sich an Nachwuchswissenschaftler*innen, die im Jahr 2020 eine exzellente Dissertation von besonderer gesellschaftlicher Bedeutung vorgelegt haben. Er steht unter der Schirmherrschaft des Bundestagspräsidenten und zählt mit drei Spitzenpreisen von je 25.000 Euro zu den höchstdotierten deutschen Nachwuchspreisen. Einsendeschluss für die aktuelle Ausschreibung ist der 1. März 2021. Neben der fachwissenschaftlichen Exzellenz zählt vor allem die spezifische gesellschaftliche Bedeutung der Forschungsbeiträge: Die jungen Wissenschaftler*innen werden dazu ermutigt, den gesellschaftlichen Wert der eigenen Forschungsleistung herauszuheben und sich einer öffentlichen Debatte darüber zu stellen. 

Alle Informationen zur Teilnahme finden Sie hier.