Corona-Schutzmaßnahmen am FZG

Virtueller Veranstaltungsbetrieb am Forschungszentrum Gotha

Schaubild zum Coronavirus

Aufgrund der aktuellen Infektionsdynamik und der steigenden Inzidenzen in Gotha und Erfurt kehrt das FZG zum virtuellen Veranstaltungsbetrieb zurück. Alle Veranstaltungen werden als Videokonferenzen durchgeführt oder auf Webplattformen gestreamt.

Darüber hinaus regelt das Infektionsschutzkonzept der Universität Erfurt die erforderlichen Maßnahmen zur Vermeidung von Infektionen in gemeinsamen Büros und Teeküchen, bei informellen Zusammentreffen von Arbeitsgruppen, beim Schlangestehen am Kopierer etc. Hier gelten weiterhin Abstandsgebote und Hygienemaßnahmen. In den Herbst- und Wintermonaten sollte hier insbesondere auf das regelmäßige Lüften von Büros und Gemeinschaftsräumen geachtet werden. In Fluren, Küchen und anderen Gemeinschaftsräumen gilt weiterhin die Pflicht zum Tragen einer qualifizierten Maske. In Büros, die von mehr als einer Person genutzt werden, kann von dieser Pflicht abgewichen werden, wenn ausreichend Abstand und Belüftung garantiert ist sowie wenn alle Beteiligten "freiwillig nachweisen, dass sie geimpft oder genesen sind, und ihr Einverständnis erklären, dass auf Masken verzichtet werden kann".

Immer noch kann es sein, dass Sie nicht alle Ansprechpartner:innen am FZG telefonisch erreichen. Wir bitten daher darum, Ihre Anliegen möglichst per E-Mail mit einem konkreten und eindeutig formulierten Betreff an die/den zuständige*n Ansprechpartner*in zu richten. Sollten Sie Ihr Anliegen keinem Zuständigkeitsbereich zuordnen können oder eine Anfrage allgemeiner Natur haben, richten Sie diese bitte an die Sammeladresse forschungszentrum.gotha@uni-erfurt.de.

Bis bald im Forschungszentrum Gotha!