University of Erfurt

Antike Kultur

WiSe 2017/18 Antike im Modell

Antike im Modell (mit Exkursionen) / Antiquity in Models (with study tours)

Seminar mit Beteiligung von Prof. Dr. Martin Eberle (Stiftung Schloss Friedenstein, Gotha) im Studium Fundamentale

Erste Sitzung Dienstag, 17.10.2017, 18-20 Uhr in LG IV, D06, dabei Terminvereinbarung (s. u.)

D6097936-5D90-452A-88A0-C4E0B15A664A

  • B Stu 2011 MTG#02 // S 6LP 
  • BA Stu 2007 SFMTG#01 // S 6LP 
  • MTheol KaTh 2009 296SF#01 // S 6LP 
  • MTheol KaTh 2015 A696SF#01 // S 6LP 

Die im herzoglichen Museum zu Gotha präsentierte Antikensammlung bietet eine beachtliche Anzahl von historischen Architekturmodellen aus Kork, die als “Monumente der Sehnsucht” nach der Antike gedeutet werden. Im Seminar wollen wir zum einen die so vorgestellten Bauwerke in ihrem eigentlichen antiken Kontext erschließen, zum anderen anhand der Sammlung in Gotha sowie in Exkursionen nach Aschaffenburg, Kassel und möglicherweise Darmstadt oder Schwerin weitere Korkmodellsammlungen kennenlernen und die Phelloplastik (Korkbildnerei) als besondere Form der Antikenrezeption einzuordnen und zu verstehen lernen. Das Seminar kann auf Wunsch einer Mehrheit der Teilnehmenden auch in englischer Sprache gehalten werden. Gemeinsam wollen wir ein Begleitheft zur Gothaer Ausstellung schaffen, das Besucherinnen und Besuchern, die nicht Geschichte studiert haben (z.B. Schülerinnen und Schüler, interessierte "Laien"), die Sammlung erschließt. Siehe auch www.korkmodelle.de .

The Collection of Antiquities, as displayed in the Ducal Museum at Gotha, presents a remarkable number of historical architectural models made from cork. In the seminar, we shall explore the buildings which this collection presents, in their original ancient context, and we shall visit the collections of such objects in Aschaffenburg, Kassel and possibly Darmstadt or Schwerin to understand and evaluate such ‘phelloplastic’ collections as a special form of the reception of antiquity. The seminar can be held in German, if a majority of the participants opts for this. We want to create a brochure for the Gotha exheibion which makes the collection accessible for non-historians (pupils, the general public, etc.).

Objekte / Objects

Albano, Grabmal der Horatier und Curiatier - Dirk Boos, Marvin Volk
Nîmes, Maison Carrée - ...............
Paestum, sog. Poseidontempel - Melina Kusch, Judith Samp, Saskia Thomas
Rom, Bogen der Aqua Antoniniana - .....................
Rom, Cestiuspyramide - Anna Dörwaldt
Rom, Doppeltempel der Venus und Roma - Susanna Kunze, Luisa Mollweide
Rom, Konstantinsbogen - Fabian Elsner, Johannes Schneider, Julian Tasch
Rom, Porticus der Octavia -  Kirsten Ascherl
Rom, sog. Grotte der Egeria - Tina Börner
Rom, sog. Tempel der Minerva Medica - Sarah Labude
Rom, Tempel des Portunus - Thu Phan
Tivoli, Grabmal der Plautier - Jan Bohlig, Lucas Knabe, Tobias Stade
Tivoli, Rundtempel - Marlene Borchers, Kathleen Kröger
Tivoli, sog. Hustentempel - Jan Bohlig, Lucas Knabe, Tobias Stade

Literatur im Semesterapparat 2001 (Bibliothek, 2. Stock) / Books in the Book Reserve 2001 (Library, 2nd floor)

  • M. Eberle / R. Krischke: Monumente der Sehnsucht. Halle 2017 [bestellt]
  • P. Gercke u.a. (Hgg.): Antike Bauten: Korkmodelle von Antonio Chichi. Kassel 2001 [FBG Mag A 22746 (26)]
  • W. Helmberger / V. Kockel: Rom über die Alpen tragen. Landshut / Ergolding 1993 [Gotha Mag B 05342]
  • V. Kockel (Hg.): Phelloplastica: modelli in sughero dell'architettura antica nel XVIII secolo nella collezione di Gustavo III di Svezia, Jonsered 1998 (http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kockel1998)
  • M. Steinby (Hg.), Lexicon topographicum urbis Romae, 6 Bände, Rom 1993-2000 (steht in der Bibliothek unter LF 3420 S819, nicht ausleihbar)
  • U. Wallenstein: Herzog Ernst II. als Sammler von Altertümern, in: A. Schuttwolf (Hg.): Die Gothaer Residenz zur Zeit Herzog Ernsts II., Gotha 2004, 229-238 [LK 32680 S396]

Termine/Dates

Dienstag 18-20 am 17.10. und 24.10.2017

Dienstag 7.11. Besuch der Antikensammlung in Gotha, Herzogliches Museum (10-16) (Erfurt Hbf. ab 13:58)

Samstag, 11.11. Exkursion zur Korkmodellsammlung in Aschaffenburg, Schloss Johannisburg (Di-So 10-16) (Erfurt Hbf ab 07:34) [Ascherl]

Mittwoch 22.11. Besuch bei Professor Eberle auf Schloss Friedenstein (Erfurt Hbf ab 14:16 - ACHTUNG, geänderte Abfahrtszeit)

Dienstag 5.12. letzter Termin zum Verteilen der Unterlagen für die Redaktionssitzung am 12.12.

Samstag 9.12. Exkursion zur Korkmodellsammlung in Kassel, Schloss Wilhelmshöhe (Di-So 10-17, Mi -20) (Erfurt Hbf ab 08:29)

Dienstag 12.12. 18–20 im Seminarraum LG IV, D05: Redaktionssitzung

Weitere Museen mit Korkmodellsammlungen

  • Darmstadt, Hessisches Landesmuseum (Di-So 11-17, DiMiDoFr 10-, DiDoFr -18, Mi -20)
  • Ludwigslust bei Schwerin, Schloss (Di-So 10-17; abends durchgehender ICE nach Erfurt)
  • Ferner: Altenburg, Rudolstadt u.a

Leistung / Credit requirement

 

Wir wollen ein Heft erstellen, das die Vorbereitung und Durchführung eines Besuchs der Korkmodell-Sammlung in Gotha erleichtert. Der große Katalog von Professor Eberle (“Monumente der Sehnsucht” 2017) bietet alle Angaben zu den Modellen selbst und nennt auch Modelle desselben Monuments in anderen Sammlungen. Was  der Vorbereitung und Durchführung aber dienen kann, ist eine Broschüre, in der für jedes Monument folgende Angaben enthalten sind:

Die Präsentation der Angaben soll wie folgt erfolgen
1 Seite Stichworte
2 oder 4 Seiten ausformulierte Angaben (z.B. zum Vorlesen)
1 Seite Literaturangaben zum antiken Monument

Wir haben uns darauf verständigt, für jedes Monument folgende Angaben zu ermitetln

A) Antikes Monument

Name (und alternative Namen im Laufe der Geschichte)
Lage (Ort auf einer Karte bzw einem Stadtplan von Rom eintragen)
Auftraggeber und Erbauer (real oder fiktiv, mit Kurzbiographie)
Dimensionen, Material (Kern, Putz oder Verkleidung)
Datierung
Funktion
Besonderheiten

B) Modell

Grund für die Auswahl des modellierten Monuments
Hersteller des Modells
Dimensionen
Datierung
Besonderheiten

Jedes Modell wird von einem/einer Studierenden oder eine Gruppe erschlossen. Die Texte werden spätestens 1 Woche vor der ersten Redaktionssitzung am 12.12., also
    am 5.12.2017
an alle anderen geschickt (eine moodle-Plattform heißt "Korkmodelle"; Sie können mir die Dateien aber auch als email-attachment schicken, dann verteile ich sie) und am 12.12.2017 diskutiert.

Da auf Wunsch der Studierendenvertretung keine Teilnahmelisten geführt werden, kann auch die Teilnahme ohne Referat und Ausarbeitung (sog. "qT"-Schein) nicht bestätigt werden. / As the student representatives oppose participation lists, a participiation without the presentation and dissertation (so-called "qT") cannot be documented.

Evaluation

Die Ergebnisse der studentischen Evaluation werden nach dem Seminarende im Internet publiziert, sofern rechtzeitig eine ausreichende Zahl von Online-Rückmeldungen erfolgen. / The results of the evaluation will be published on the evaluation website, if a sufficient number of questionaires are filled in online on time.

Kontakt  / Contact

Sprechstunde in der Vorlesungszeit Mo 12-13  / direct contact during term every Monday 12-13
und stets nach Vereinbarung / and always by arrangement via e-mail Kai.Brodersen@uni-erfurt.de.

Die Professur für Antike Kultur lädt alle Interessierten zu zwei Tagesexkursionen ein

Antikenmuseen in Aschaffenburg und Kassel

Samstag 11.11.2017

Exkursion zur Antikensammlung auf Schloss Johannisburg in Aschaffenburg

Erfurt Hbf ab 07:34, Umsteigen in Würzburg, Aschaffenburg an 11:42; Rückfahrt im 2-Stunden-Takt möglich. (10 Anmeldungen Stand 11.11.: Ascherl, Bohlig, Borchers, Dörwaldt, Kunze, Mollweide, Samp, Stade, Thomas, -Volk)

Samstag 9.12.2017

Exkursion zur Antikensammlung auf Schloss Wilhelmshöhe in Kassel

Erfurt Hbf ab 08:29, durchgehender Zug, Kassel an 10:53, Rückfahrt im Stunden-Takt möglich. (10 Anmeldungen Stand 28.11. Börner', Boos', Christian', Elsner', Kröger', Kusch', Labude', Schneider', Tasch', Volk')

 

Wir fahren mit der Bahn, 2. Klasse Nahverkehr mit dem Angebot "Schönes Wochenende".

Das Historische Seminar der Universität hat einen Zuschuss zu den Fahrt- und Eintrittskosten in Aussicht gestellt.

Bei interesse melden Sie sich bitte möglichst rasch per email bei kai.brodersen@uni-erfurt.de an. Vielen Dank!

 

 

Navigation

Submenu

Toolbox

User menu and language choice