University of Erfurt

Damien Séveno, M.A.

Kurzbiographie

  • seit September 2012: Stipendiat am Institut français d'histoire en Allemagne in Frankfurt am Main
  • WiSe 2010 - WiSe 2012: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Geschichte und Kulturen der Räume in der Neuzeit an der Universität Erfurt
  • seit 2009: Vorbereitung einer Dissertation über das Thema: „Repräsentationen des Bauernkriegs 1525 in den deutschen Territorien vom 16. Jahrhundert bis heute“ an der Université Jean Moulin – Lyon 3 und an der Universität Erfurt (cotutelle)
  • 2008 bis 2009: M.A.-Studium der Geschichte der Religionen an der Université Jean Moulin – Lyon 3. Thema der Abschlussarbeit: „Repräsentationen und Historiographie des Bauernkriegs 1525 in der DDR“
  • 2005 bis 2009: B.A.-Studium der Geschichte an der École Normale Supérieure – Lettres et Sciences Humaines (Lyon)

Forschungsprojekt

Das Projekt versucht, der Entstehung eines umstrittenen „deutschen Erinnerungsorts“ nachzugehen. Die Kontroverse über den Bauernkrieg prägt die gesamte deutsche Geschichte; jede Epoche hat ihre eigene Lektüre davon entworfen, in der sich ihre eigenen Spaltungen, ihre positiven oder negativen, politischen oder theologischen Ansichten widerspiegeln. Ich möchte diese allmähliche Aneignung der Erinnerung an den Bauernkrieg durch die Gesellschaft anhand von Diskursanalyse, Sozialgeschichte und Kulturgeschichte erklären.

Navigation

Toolbox

User menu and language choice