University of Erfurt

Gotha Research Centre of the University of Erfurt

Scholarship Holders 2015

Herzog-Ernst-Scholarship 2015

NameThema
 Dr. Izabela Bogdan  (Poznan/Polen)  

The Routes to Musical Understanding. Protestant Music Education in the Context of the 16th and 17th Century Social, Religious and Cultural Life of German Speaking Territories

 Valeria Butera M.A.  (Bologna/Italien)

Die Bilderpredigten von Daniel Hopfer und die Rolle der Graphik in der Verbreitung der evangelischen Lehre

Dr. des. Johannes Eberhardt (Erfurt)

Aneignungen der Münzprägung. Historisieren und Deuten der ersten Münzen im östlichen und westlichen Mittelmeerraum seit der Zeit des Barock

 Dr. Orietta Filippini (Bologna/Italien)

Commercio intellettuale during the “Golden Age” of Libraries (1590–1700): The Vatican library between lnnocent X (1644–1651) and lnnocent XII (1691–1700)

 Dr. Gábor Gángó (Budapest/Ungarn)

G. W. Leibniz’s 1669 Specimen Polonorum in Polemical Context

Michael Gordian M.A. (London/UK)

Debates on and Perceptions of Simulation and Dissimulation in Late Seventeenth- and Early Eighteenth-Century German Literature

Dr. Sabine Gruber (Tübingen)

Ein Aufklärer in Gotha. Biographische und werkbiographische Studien zu Friedrich Ernst Carl Mereau

Dr. Eva Hajdinová (Prag/Tschechische Republik)

The Pietism and the Millenarian Phenomenon. Eschatological Expectations in the Exiled Bohemian non-Catholics Communities in the Late 17th and 18th Centuries

Stefan Hanß M.A. (Berlin)

Gefangene, Gelehrte und die Anfänge der Osmanistik. Mehrsprachigkeit und Wissenstransfer im 17. Jahrhundert

Dr. Thomas Keiderling (Leipzig)

Das lexikographische Schaffen Joseph Kürschners im Deutschen Kaiserreich (ca. 1881 bis 1902)

Dr. Racha Kirakosian (Cambridge/USA)

Gertrud von Helfta auf Deutsch. Die Gothaer Handschrift Cod. Chart. B 269 und ihre Bedeutung für die volkssprachige Rezeption lateinischer Schriftkultur vom Spätmittelalter bis zur Frühen Neuzeit

Feras Krimsti M.A. (Berlin)

Edition des Reiseberichts des maronitischen Geistlichen Arsaniyus Shukri (1707–1786) aus Aleppo (Ms. Orient. A 1549)

Maximilian Krogoll M.A. (Bayreuth)

Körper und Gebrechen im 18. Jahrhundert. Das Beispiel des französisch-reformierten Pastors J. H. S. Formey

Dr. James Christopher Lees (Cambridge/UK)

Frederick and Augusta, Prince and Princess of Wales, and the Holy Roman Empire, c 1736–1772

Dr. Carsten Nahrendorf (Wolfenbüttel)

Theorie und Praxis der Politikberatung. Humanistische Fürstenspiegel und die Gothaer Prinzenerziehung

Dr. Anja Oesterhelt (Gießen) Begriff und Konzept von „Heimat“ in Auswandererbriefen des 19. Jahrhunderts
Anna Parkitna M.A. (Stony Brook/USA) Operatic Migration, Adaption, and Reception in the Enlightenment
Dr. Andreas Pietsch (Münster) Friedrich Breckling und die Schriften der Familisten
Dr. Galina Potapova (St. Petersburg/Russland) Johann Friedrich Ernst Albrecht (1752–1814). Ein clandestiner Autor der deutschen Spätaufklärung
Dr. Zachary Purvis (Oxford/UK)

Reinventing the Reformation for the Modern World. Politics, Theology, and the Production of Knowledge in Germany

Dr. Felix Racine (Montreal/Kanada)

Classical Geography in a Changed World. Editing and Teaching Solinus in the 16th and 17th Centuries

Dr. Ines Eben von Racknitz (Nanjing/China) Das Südchinesische Meer im Spiegel der Perthes-Sammlung und der Forschungsbibliothek in Gotha
Christian Reidenbach M.A. (Bonn) Die Aneignung der Leere. Erfahrung des Negativen bei Pascal, Fontenelle, La Mettrie und Diderot
Michael Rocher M.A. (Halle)

Schulalltag im pädagogischen 18. Jahrhundert. Ein Vergleich der Unterrichtspraxis des Pädagogiums in Halle und des Philanthropins in Dessau

Reto Rössler M.A. (Berlin) Weltgebäude, Poetologien, kosmologisches Wissen der Aufklärung
Gyöngyi Sándor M.A. (Cluj-Napoca/Rumänien)

Die Auswirkungen des kulturgeschichtlichen Raumes auf die Reisebeschreibung von Reinhold Lubenau

Dr. Derek Stauff (Bloomington/USA) Lutheran Music, Confession, and Religious Exile during the Thirty Years’ War
Dr. Pablo Toribio Perez (Sevilla/Spanien)

Paul of Samosata in the Antitrinitarian Narratives of Christoph Sand, Benedytkt Wiszowaty and Isaac Newton (1668–1715)

Drs. Robert-Jan Boudewijn Wille (Nijmegen/Niederlande)

Mapping Climates and Climatology. Cartographical Practice in Wilhelmine and Weimar Germany and the Humboldtian Science of the Köppen-Wegener Family

Dr. Simon Immanuel Zeisberg (Berlin) Veit Ludwig von Seckendorff und die Literatur des 17. und 18. Jahrhunderts
Mike Zuber M.A. (Amsterdam/Niederlande)

„In Christo zu reinem Golde transmutiret“ (Friedrich Breckling). Die Rezeption von alchemischer Literatur und Jacob Böhme unter religiösen Nonkonformisten

Navigation

Toolbox

User menu and language choice