University of Erfurt

Gotha Research Centre of the University of Erfurt

Projekt von Kristina Kandler M.A.

Transkulturalität in der Almanachkultur (1778-1800)

Das Projekt untersucht unter literatur-, kultur- und medienwissenschaftlichen Gesichtspunkten die Formen transkulturellen Wissenstransfers am Beispiel des aufklärerischen Literaturalmanachs. Im Fokus stehen der erfolgreiche „Göttinger Taschen-Calender“, der in ganz Europa rezipierte „Gothaische Hofkalender“ und der „Historisch-genealogische Kalender“ der Berliner Akademie der Wissenschaften. Sie alle liegen neben der deutschen auch in französischen Sprachversionen vor, die auf ein gesamteuropäisches Elitenpublikum zielen und transkulturell orientiert sind. Besonders der von Carl Wilhelm Ettinger und Justus Perthes verlegte „Gothaische Hofkalender“/„Almanac de Gotha“ bekleidet durch seine jahrhundertelange Existenz eine einzigartige Stellung in der Geschichte der Almanachkultur. Neben der Herausarbeitung der soziokulturellen Verleger- und Herausgeberprofile soll das Medium im Kontext literarischer Moden des ausgehenden 18. Jahrhunderts gattungstypologisch erschlossen und seine transkulturelle Ausrichtung anhand der repräsentierten Hofkultur und der Übersetzungspraxis komparatistisch analysiert werden. Die Gegenüberstellung französisch- und deutschsprachiger Almanache ermöglicht zudem die Eruierung zeittypischer Formen literarischer und sozialer Distinktion.

Navigation

Toolbox

User menu and language choice