University of Erfurt

Fachpraktika

Fachdidaktische Schulpraktika sind verpflichtender Bestandteil der lehramtsbezogenen Studiengänge. Hier sammeln Studierende unterrichtspraktische Erfahrungen in der Planung, Durchführung und Reflexion mathematischer Lehr-Lern-Prozesse. Fachpraktika finden in unterschiedlichen Organisationsformen statt.

Organisation

Das aktuelle Praktikumsangebot finden Sie jeweils zu Beginn des Semesters im Vorlesungsverzeichnis bzw. auf der OnlinESE-Plattform.

Wesentliche Regeln für die Organisation der Praktika sind in der Praktikumsordnung der Universität Erfurt für die Grundschullehrerausbildung, die Regelschullehrerausbildung bzw. die Förderschullehrerausbildung zusammengefasst.

Anwesenheit

In den jeweiligen Praktikumsordnungen für die konsekutive Lehrerausbildung ist folgendes vermerkt: "Studierende, die Teile eines fachdidaktischen Schulpraktikums versäumen, verständigen umgehend die Praktikumsschule und machen unverzüglich den Grund für das Versäumnis gegenüber der Universität Erfurt schriftlich glaubhaft, indem sie z.B. ein ärztliches Attest im Dezernat 1: Studium und Lehre der Universität Erfurt einreichen. Werden Praktikumstermine unentschuldigt versäumt, gilt das Praktikum als nicht erfolgreich abgeschlossen." (vgl. § 14 Abs. 2 PrakO-Gr, § 14 Abs. 2 PrakO-Fö bzw. §13 Abs. 2 PrakO-R). In den Fachpraktika besteht grundsätzlich Anwesenheitspflicht. 

Ist der erfolgreiche Abschluss aufgrund eines mehr als zwei Termine umfassenden entschuldigten Fehlens gefährdet, kann die betreffende bzw. der betreffende Studierende eine Anfrage an den Fachbereich zur Anerkennung des Fachpraktikums stellen.

Die Erbringung zusätzlicher Leistungen, wie die Anfertigung eines weiteren Unterrichtsentwurfes, zusätzliche Hospitationen oder eine Literaturarbeit zu einem vorgegebenen Unterrichtsthema kann im Einzelfall zu einer Anerkennung des fachdidaktischen Praktikums führen.

Navigation

Toolbox

User menu and language choice