University of Erfurt

RÜCKBLICKE: Neues aus den Teilprojekten

BMBF-Programmkongress der Qualitätsoffensive Lehrerbildung – Eindrücke von Diana Stoll und Marcus Berger

 

Der zweite Programmkongress der Qualitätsoffensive Lehrerbildung des BMBF am 07. und 08.11.2018 brachte Akteur*innen der Lehrerbildung zusammen, um die Vernetzung der Hochschulen, Studienseminare und Institutionen der Schulpraxis voranzubringen, synergetische Konversationen zu initiieren sowie bestehende Dialoge zu erweitern. In zahlreichen Foren konnten Einblicke in die bestehenden Projekte sowie deren Herausforderungen und Potenziale genommen werden. Neben verschiedenen Plenarvorträgen, Diskussionsrunden und diversen Foren stand der diesjährige Programmkongress auch im Zeichen von Qualifizierungsarbeiten des wissenschaftlichen Nachwuchses an den verschiedenen beteiligten Hochschulen. So hatte jeder im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung geförderte Standort die Möglichkeit, eine Qualifizierungsarbeit in Form eines Posterbeitrags zu präsentieren und die Inhalte mit dem interessierten Publikum zu diskutieren. Für die Universität Erfurt stellte Marcus Berger aus dem Team der Hochschullernwerkstatt sein Forschungsvorhaben zum "kollaborativen problem-based learning" vor. Zum selbigem Inhalt nahm er bereits am 28.06.2018 zur "NeLe- Tagung" des Netzwerk-Lehrerbildung-Nachwuchskollegs der FSU Jena an einer Round Table Diskussion teil und stellte seine Forschungsansätze sowie erste Ergebnisse vor.
Als Vertreterin des Kompetenz- und Entwicklungszentrums für Inklusion in der Lehrerbildung besuchte Diana Stoll unter anderem das Forum "Strategien für die Vernetzung von Bildungswissenschaften, Fachwissenschaften, Fachdidaktiken und Sonderpädagogik". Hier wurde beispielsweise durch die Methode der Zukunftswerkstatt eruiert, welche Hürden es bei der Vernetzung zu überwinden gab. Daran anknüpfend wurden Ideen und Anregungen gesammelt, die für eine nachhaltige Umsetzung dieses Vorhabens grundlegend sind. Als bereichernd wurde der Austausch mit anderen universitären Standorten, die thematisch ähnliche Projekte im Rahmen der "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" gestalten erlebt. Für das Kompetenz- und Entwicklungszentrums für Inklusion in der Lehrerbildung konnten einige positive Ansätze sowohl für die Weiterentwicklung der Zusammenarbeit der Bildungswissenschaften, Fachwissenschaften, Fachdidaktiken und der Sonderpädagogik als auch die Online-Lernplattform "videoLeB" gewonnen werden.
Abschließend können wir auf einen vielseitigen und vor allem ertragreichen Programmkongress zurückblicken, der es ermöglichte, sich auszutauschen und Anregungen für den weiteren Verlauf mitzunehmen.


"Dunkles Gold" - Lesung mit Mirjam Pressler in der Lernwerkstatt der Universität Erfurt

 

Einen Höhepunkt im Veranstaltungsprogramm der Lernwerkstatt im Wintersemester 2018/2019 stellte die Lesung mit der bekannten Kinder- und Jugendbuchautorin Mirjam Pressler dar. Im Rahmen der jüdisch-israelischen Kulturtage las Mirjam Pressler am 08.11. aus dem Manuskript ihres Jugendromans "Dunkles Gold", der im Frühjahr 2019 erscheinen wird. In dem Buch geht es um den Erfurter Schatz, der höchstwahrscheinlich während des Programms von 1349 vergraben wurde und 1998 im Zuge archäologischer Untersuchungen unweit der Alten Synagoge unter der Mauer eines Kellerzugangs wiederentdeckt wurde. Das Buch verbindet Ereignisse jüdischen Lebens im Mittelalter mit dem gegenwärtigen Umgang mit jüdischer Kultur, Religion und Geschichte.

Zahlreiche Gäste aus verschiedenen Fachbereichen besuchten an diesem Nachmittag die Lernwerkstatt, um der charismatischen und eindrucksvollen Stimme Mirjam Presslers zuzuhören.

Frau Prof. Dr. Karin Richter, die einst an der Universität Erfurt lehrte und seit Jahrzehnten im engen Kontakt mit Mirjam Pressler steht und die Schriftstellerin und Übersetzerin kurz vorstellte, betonte dass das Besondere an dem Jugendroman über den Erfurter Schatz auch darin liege, dass auf zwei Ebenen erzählt würde und damit Vergangenes und Gegenwärtiges – auch aktuelle antisemitische  Tendenzen – im Zentrum des Erzählens liegen.
Es bleibt zu wünschen,  dass viele Lehramtsstudierende das reiche Erzähl- und Übersetzungswerk  der bekannten Autorin – von der Geschichte der Anne Frank über Uri Orlevs „Lauf Junge, lauf“ und Amos Oz‘ „Judas“ bis zu „Malka Mai“ und „Ein Buch für Hanna“ – in ihrem späteren Unterricht lebendig werden lassen.

Zum Plakat


Erneut Persönlichkeits-Assessment zu Studienbeginn

 

Auch in diesem Jahr bot das Teaching Talent Center im Rahmen der Studieneinführungstage (09. – 11. Oktober) die Möglichkeit, an einem Persönlichkeitsassessment teilzunehmen. Ziel des Selbsterkundungsverfahrens ist es, die persönlichen Voraussetzungen und die Eignung für den Lehrberuf zu klären. Über 300 Studienanfänger*innen nutzten dieses Angebot und wurden im Anschluss mithilfe einer umfassenden Auswertung über ihre individuellen Testergebnisse informiert. Das Angebot einer Einzelberatung wurde zusätzlich von etwa 30 Studierenden angenommen, um die Inhalte des erstellten Stärken- und Schwächenprofils vertieft zu reflektieren. Dabei wurden sie auf fortlaufend angebotene Kurse und Veranstaltungen hingewiesen, die sie nutzen können, um sich in Richtung eines professionellen Selbst weiterzuentwickeln.


Interviews von Studierenden im Komplexen Schulpraktikum aufgezeichnet

 

Im aktuellen Wintersemester werden Studierende im Komplexen Schulpraktikum (KSP) durch das Teaching Talent Center regelmäßig zu ihren Erfahrungen und Erlebnissen befragt. Die Interviews werden per Video aufgezeichnet und liefern das Anschauungsmaterial für Tutorials, die derzeit für die Qualifizierung von praktikumsbegleitenden Lehrkräften erstellt werden.
Die ersten Aufnahmen wurden von Oktober bis November 2018 erstellt und umfassten Themen wie die Erwartungen an das KSP, die Wünsche zur Betreuung und die Zusammenarbeit mit dem schulischen Mentor. Weitere Aufnahmen u.a. zur Darstellung eines typischen Praktikumstages folgen bis zum Ende des KSP im Februar 2019. Darüber hinaus konnten in den letzten Wochen bereits zehn interessierte Lehrer verschiedener Schulstufen dafür geworben werden, an der Gestaltung des Qualifizierungsangebotes mitzuwirken. Parallel dazu wird an einem Drehbuch zu einer überblicksartigen Darstellung des KSP geschrieben. Das Teaching Talent Center beabsichtigt so, in Zukunft ein leicht zugängliches, vielseitiges und auf die Bedürfnisse praktizierender Lehrkräfte abgestimmtes Qualifizierungsangebot anbieten zu können.


Digital – inklusiv – innovativ: Digital teilhaben – Ein Kooperationsprojekt zwischen der Erfurter Hochschullernwerkstatt und der OASE Lernwerkstatt der Universität Siegen

 

Zu Beginn des Wintersemesters 2018/2019 startete die Kooperation zwischen der Erfurter Hochschullernwerkstatt und der OASE Lernwerkstatt der Universität Siegen in die zweite Runde. Im Rahmen des gemeinsamen standortübergreifenden Seminarprojektes „Digital teilhaben“ erarbeiten die Studierenden unter Betreuung von Marcus Berger (Uni Erfurt) und Dr. Barbara Müller-Naendrup (Uni Siegen) in multiprofessionellen Kleinteams verschiedene Schnittstellen der Themenbereiche Digitalisierung und Inklusion wie etwa entsprechende Varianten der Unterrichtsplanung oder faire Leistungsbewertung unter Berücksichtigung relevanter Inhalte jener übergeordneter Themen. Das Besondere ist, dass die Projektteilnehmer*innen nicht nur gemeinsam an verschiedenen Standorten arbeiten, sondern auch unterschiedliche Lehrämter bzw. auch allgemeine Bildungswissenschaften studieren und auf diese Weise die inhaltlichen Schnittstellen aus verschiedenen Perspektiven und Professionen betrachten können. Konkret wird die Zusammenarbeit sowohl über onlinebasierte Plattformen und Kommunikationsmedien ermöglicht als auch in zwei unmittelbaren Projekttreffen umgesetzt. So besuchte die Seminargruppe aus Siegen die Erfurter Studierenden zu einem gemeinsamen Auftaktseminar am 19. und 20.10.2018 in der hiesigen Hochschullernwerkstatt. Über den Verlauf der Projekte werden die Studierenden unter anderem auf dem Blog der Erfurter Lernwerkstatt berichten.


U.EDU Fachtagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“ am 18.10.2018

 

Das, im Rahmen der „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ geförderte Projekt „U.EDU: Unified Education – Medienbildung entlang der Lehrerbildungskette“ richtete am 18.10.2018 eine Fachtagung unter der Überschrift „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“ aus. Das Ziel dieser Fachtagung bestand vor allem darin, didaktische Konzepte für die universitäre Aus- und Weiterbildung der Lehrpersonen hinsichtlich der Integration und Nutzbarmachung digitaler Medien als didaktische Lehr- und Lernwerkzeuge, vorzustellen und zu diskutieren. Neben einem Impulsvortag von Prof. Dr. Torsten Brinda zum Thema „Auf dem Weg zu einem Gesamtmodell „digitaler Bildung“ – Anforderungen an Schüler und Lehrkräfte“ rundeten weitere drei Foren zu verschiedenen Thematiken der Digitalisierung sowie ein Plenumsvortag zum Thema „Digitale Kompetenzen bei Hochschullehrenden: Entwicklung eines Kompetenzrasters, Einsatzerfahrungen“ mit anschließender Diskussionsrunde, das Fachtagungsprogramm inhaltlich ab.

Im Forum 1D zum Thema „Förderbedarf und Inklusion / Lernplattformen“ gab Diana Stoll als Vertreterin des „Kompetenz- und Entwicklungszentrums für Inklusion in der Lehrerbildung“ der Universität Erfurt, Einblicke in die videobasierte Online-Lernplattform „videoLeB“. Der Vortrag beleuchtete zwei inhaltliche Foki. Zum einen die Gestaltung und Einsatzmöglichkeiten der Lernplattform für die Studierenden der Universität Erfurt und zum anderen die möglichen Potenziale, welche sich durch die Analyse von 360° Videoaufnahmen von authentischem Unterricht ergeben. Das Thema „digitale Hospitanz“ sowie die Ausweitung der Arbeit mit diesen Unterrichtsvideos und die damit verbundene Option der Reduktion der Praktika der Studierenden in Schulen, stand dabei im Vordergrund.

Rückblickend stieß das Thema dieser Fachtagung auch sehr viel positive Resonanz. Darüber hinaus boten sich Möglichkeiten des fachlichen Austausches und der Anbahnung möglicher Kooperationen zwischen den Projekten unterschiedlicher universitärer Einrichtungen.

Navigation

Submenu

Toolbox

User menu and language choice