University of Erfurt

Theological research seminar

Dominique-Marcel Kosack: Doktorand

Universität Erfurt

Theologisches Forschungskolleg

Postfach 900 221

99105 Erfurt

 

Mail: dominique-marcel.kosack@uni-erfurt.de
Büro: MG 2 / R 1.26, Nordhäuser Str. 63, 99089 Erfurt

 

weitere Informationen

Forschungsprojekt

Erlösung des Selbst. Hermeneutik und Kategorien einer spätmodernen Soteriologie

Theologische Verstehensmodelle verändern sich mit dem Kontext, in dem Sie entwickelt werden. Das zeigt sich besonders deutlich an der Reflexion des christlichen Erlösungsglaubens (Soteriologie). Eine Theologie, die z.B. mit Vorstellungen einer hierarchischen Welt- und Gesellschaftsordnung arbeitet, bringt einen anderen soteriologischen Entwurf hervor als eine Theologie, die vom modernen Autonomie- und Subjektdenken bestimmt ist. Dieser geschichtliche Wandel der Kategorien ist notwendig, da sonst eine Ungleichzeitigkeit von soteriologischer Reflexion und deren Kontext entsteht.

Die katholische Theologie, insbesondere die Soteriologie ist in den letzten Jahrzehnten zunehmend durch die modernen Schlüsselbegriffe ‚Autonomie‘ und ‚Subjekts‘ geprägt. Diese (epochal verspätete) Entwicklung wirkt dem Problem der Ungleichzeitigkeit entgegen, löst es aber möglicherweise nicht. Denn die Voraussetzungen für theologische Modelle haben sich bereits gegenüber der ‚klassischen‘ Moderne weiterentwickelt. Um überhaupt als freies Subjekt auftreten zu können, muss der einzelne Mensch zunächst bestimmen, wer er eigentlich ist – muss ständig beruflich, privat, virtuell usw. artikulieren und inszenierten, was ihn authentisch ausmacht.

Ziel des Dissertationsprojektes ist es, diese spätmoderne Verschiebung der Schlüsselkategorien für die Soteriologie nachzuvollziehen – von der ‚Autonomie‘ zur ‚Authentizität‘ und ‚personalen Identität‘. Bietet ein solcher, veränderter Zugang zum christlichen Erlösungsglauben die Möglichkeit, diesen unter spätmodernen Voraussetzungen nachvollziehbar zu explizieren und zu reflektieren?

Navigation

Toolbox

User menu and language choice