Informationen zum Datenschutz

Aktuelles

Datenschutz in Coronazeiten nicht ausgesetzt

Das Führen von Anwesenheitslisten zur Ermittlung von möglichen Kontaktpersonen im Falle einer Infektion ist aus Datenschutzsicht zulässig. Der Datenschutzbeauftragte der TU Ilmenau hat sich in seinem DatenschutzWiki ausführlich geäußert. Auch hier gilt: Nicht unbegrenzt aufheben, sondern nach festgelegter Frist auch wieder löschen!

Bei ZENDAS findet sich eine Übersichtsseite mit Äußerungen von Aufsichtsbehörden zum Datenschutz in Coronazeiten.

Der Thüringer Landesbeauftragte für Datenschutz warnt vor Verwendung nichtdatenschutzkonformer Anwendungen wie GoogleClassroom und WhatsApp. ("Google liest mit")

Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit (GDD): Linksammlung zu Datenschutz und Corona

Das aus Datenschutzssicht zu empfehlende Videokonferenzsystem des DFN kämpft zur Zeit mit Auslastungsproblemen. Im Newsticker des DFN können Sie sich dazu informieren. Hier äußert sich der LfDI-BW zu datenschutzfreundlichen technischen Möglichkeiten der Kommunikation. Auf der Webseite Datenschutz in der Lehre  finden Sie zudem Hinweise und Übersichten zur datenschutzkonformen Nutzung von Webkonferenz- und Onlinetools für die Lehre.

Infopoint: ZENDAS

ZENDAS bietet ein webbasiertes umfassendes Informationsangebot zu hochschulspezifischen Fragenstellungen in Verbindung mit Datenschutz und der neuen Datenschutzgrundverordnung.

Der Zugang zu ZENDAS ist für alle Verwaltungs-PCs auf dem Campus freigeschaltet: https://www.zendas.de/. Alternativ: Anmeldung über Shibboleth.

Selbstlernkurs zu Grundlagen der IT-Sicherheit

kostenloser Selbstlernkurs im Web: BITS

(Behörden-IT-Sicherheitstraining). Dauer: ca. 1 Stunde

Allgemeine Datenschutzschulung (Baden-Württemberg, LfDI)

Video zur Einführung in die Grundlagen zur DSGVO (mp4).

Begrifflichkeiten

DSGVO : Datenschutzgrundverordnung

Personenbezogene Daten

sind alle Daten, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen, welche wiederum als betroffene Person bezeichnet wird.

Das Verarbeiten personenbezogener Daten

ist denkbar weit definiert und umfasst jede strukturierte Verarbeitung personenbezogener Daten, beginnend mit ihrer Erhebung, über das Ordnen, Verändern, Auswerten, Abfragen, Übermitteln und Speichern bis hin zum Löschen oder Vernichten unabhängig von der Form.