University of Erfurt

Ringvorlesung "Bildung durch Teilhabe": Pressemitteilung Nr.: 140/2011 - 25.10.2011

Dr. des. Silke Feldhoff
Dr. des. Silke Feldhoff

„Bildung durch Teilhabe – partizipative künstlerische und künstlerisch-edukative Projekte“ ist das Thema der nächsten Veranstaltung der von FH und Universität Erfurt im Wintersemester 2011/12 gemeinsam organisierten Ringvorlesung „Ästhetische Bildungsräume − Zu Bildungspotenzialen von Kunst und Kultur“, die am kommenden Dienstag, 1. November, stattfindet. Referentin ist Dr. des. Silke Feldhoff, Kunstwissenschaftlerin und Kunstvermittlerin aus Berlin. Beginn ist um 18 Uhr im Festsaal des Erfurter Rathauses, der Eintritt ist frei.

Nicht die rezeptive Teilnahme, sondern erst die produktive Teilhabe an Kunst und Kultur ist eine Form von Bildung. Welche Wirkung eine solche Teilhabe entfalten kann, wird Silke Feldhoff anhand eines partizipativen Kunst-am-Bau-Projektes, eines künstlerisch-edukativen Projektes der 6. Berlin Biennale und dialogischer, multisensorischer Rundgänge für Blinde die sie für die Deutsche Guggenheim anbietet, in ihrem Vortrag darlegen.

Die Referentin ist parallel zu ihrer Lehre an deutschen Kunsthochschulen in verschiedenen  Feldern der Kunstvermittlung tätig. Nach ihrer Promotion zu partizipativer Kunst (UdK Berlin 2009) entwickelte sie das Vermittlungsprogramm der 6. Berlin Biennale 2010. Aktuell forscht sie zu Konzepten künstlerischer Lehre am Beispiel von Olafur Eliassons „Institut für Raumexperimente“.

Nächster Termin der Ringvorlesung ist dann am Dienstag, 8. November, um 18 Uhr im Rathausfestsaal. Dr. Sabine Gruber von der Universität Erfurt spricht dann über das Thema „Vom Dichterhaus zum Event − Literaturausstellungen heute“.

Weitere Informationen / Kontakt:

Navigation

Toolbox

User menu and language choice