University of Erfurt

Auszeichnung für Marc Zivojinovic: Pressemitteilung Nr.: 148/2011 - 07.11.2011

Die der Südosteuropa-Gesellschaft sehr verbundene „Fritz und Helga Exner-Stiftung“ zeichnet die von Marc Zivojinovic im Jahr 2010 am Max-Weber-Kolleg der Universität Erfurt eingereichte Dissertation zum Thema „Der Titokult. Formen charismatischer Herrschaft im sozialistischen Jugoslawien“ mit einem Förderpreis aus. Die Dissertation befasst sich mit der historischen Darstellung der Entwicklung des Kultes auf Grundlage der Charisma-Theorie Webers.

Die Auszeichnung wird durch Dr. Fritz Exner möglich, der sich als Historiker vor allem für Forschungsvorhaben im geschichtswissenschaftlichen Bereich interessiert und diese durch die „Fritz und Helga Exner-Stiftung“ gezielt fördert. Die Exner-Stiftung vergibt einmal jährlich Förderpreise für herausragende Leistungen (Dissertationen, Habilitationen) im Bereich der Südosteuropa-Forschung. Die Preisverleihung findet im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Südosteuropa-Gesellschaft statt.

Marc Zivojinovic wurde 1978 in Düsseldorf geboren, studierte „Neuere und Neueste Geschichte und Politikwissenschaften“ in Düsseldorf und war von Oktober 2007 bis Oktober 2010 Kollegiat am Max-Weber-Kolleg. Gemeinsam mit zwei weiteren Kollegiaten des Kollegs, Mihai-D. Grigore und Radu H. Dinu, warb er Mittel für das DFG-Netzwerk „Herrschaft in Südosteuropa“ (2009-2011) ein und koordinierte das Projekt mit. Von November 2010 bis Januar 2011 absolvierte Marc Zivojinovic das  Ergänzungsstudium „Wissenschaftsmanagement“ an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer; danach war er wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Regensburg. Im November 2011 tritt er eine Stelle als Referent im Wissenschaftsrat Köln an.

Navigation

Toolbox

User menu and language choice