University of Erfurt

Workshop "Historisches Kartenlesen": Pressemitteilung Nr.: 172/2011 - 09.12.2011

Unter dem Titel „Historisches Kartenlesen“ findet am kommenden Freitag und Samstag, 16./17. Dezember, ein Workshop rund um das Thema „Karte“ auf Schloss Friedenstein in Gotha statt. Die Veranstaltung wird fachlich von Prof. Dr. Andreas Dix (Historische Geographie/Bamberg) sowie Dr. Petra Weigel (Forschungsbibliothek Gotha/Sammlung Perthes) begleitet und von der Deutschen Forschungsgemeinschaft und dem Freundeskreis der Forschungsbibliothek unterstützt.

Wie kann man historische Karten interpretieren? Wie wurden Karten produziert und verbreitet? Wie wirkten sich Karten auf die Konstitution von Macht aus? Und welcher Zusammenhang besteht zwischen Karten und der Kolonisierung fremder Länder oder imperialistischen Tendenzen? Diesen und weiteren Fragen widmen sich die Workshop-Teilnehmer, beginnend mit einem Einführungsvortrag von Andreas Dix zu den „Problemen der Historischen Kartographie“ und der Diskussion einschlägiger Texte. Eine Einführung in die Sammlung Perthes und das Arbeiten mit den wertvollen Beständen soll die Praxis des historischen Kartenlesens veranschaulichen. Neben der kritischen Betrachtung der Produktion von historischem Kartenmaterial sowie der Wirkung hinsichtlich der Darstellung von geografischer Information und damit der Ausübung von Macht wird vor allem die unterschiedliche weltregionale und interdisziplinäre Ausrichtung der Teilnehmer einen Grundpfeiler der Veranstaltung bilden. Die Diskussion und Auslotung möglicher Forschungsperspektiven runden den Workshop ab.

Programmdetails

 

Nähere Informationen / Anmeldung:

Prof. Dr. Susanne Rau und Dr. Sebastian Dorsch

E-Mail: susanne.rau@uni-erfurt.de / sebastian.dorsch@uni-erfurt.de

www.uni-erfurt.de/geschichte/dfg-saopaulo

Navigation

Toolbox

User menu and language choice