University of Erfurt

"Fremde Wesen" im Erfurter Hof: Pressemitteilung Nr.: 25/2011 - 31.01.2011

Hirschfrau
Die "Hirschfrau" ist eines der Arbeiten, die das Fachgebiet Kunst der Universität Erfurt bei seiner Jahresausstellung im Erfurter Hof zeigt.

Das Fachgebiet Kunst der Universität Erfurt eröffnet am Donnerstag, 3. Februar, in der Rechtsanwaltskanzlei Westhelle & Partner und der DWAZ Wirtschaftskanzlei  im Erfurter Hof seine inzwischen vierte Jahresausstellung. Beginn ist um 18.30 Uhr, gegen 19.45 Uhr gibt es eine Performance von Markus Daniel. Ende der Veranstaltung ist gegen 21.30 Uhr. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, die jüngsten Arbeiten der Studierenden, die auch zum Verkauf stehen, in Ruhe anzuschauen.

„Die seit 2007 bestehende Kooperation ist ein gutes Beispiel für eine gelungene Partnerschaft zwischen Wirtschaft und Kunst, aber auch zwischen der Stadt und der Universität“, erklärt Prof. Dagmar Demming vom Fachbereich Kunst der Erfurter Hochschule. In jedem Herbst richtet das Fachgebiet in den Fluren und Konferenzräumen eine neue Ausstellung ein, die für ein Jahr die Kanzlei schmückt. Gezeigt werden Arbeiten von Studierenden des ersten bis sechsten Semesters - für viele Studierende ist die Ausstellung ihre erste in der Öffentlichkeit. Demming: „Der Moment, die eigene Arbeit außerhalb des geschützten Atelierraums in einem öffentlichen Raum zu sehen, ist ein wichtiger Aspekt für die Entwicklung einer kritischen Haltung und stärkt die künstlerische Position. Aber nicht nur aus kunstpädagogischen Gründen sind wir froh über die Partnerschaft mit der Kanzlei, sondern auch für die jährliche Spende unserer Partner, die die Studienbedingungen in der Praxis signifikant verbessert.“ So konnten im Lauf der Jahre beispielsweise eine Siebdruckpresse, neue Modellierböcke, eine Videokamera und eine Lichtanlage für den Videobereich erworben werden.

Neben Malerei, Druckgrafik und Zeichnung ist der Ausstellungsschwerpunkt in diesem Jahr auch das Thema Fotografie – Arbeiten, die im Projektkurs „Gedächtnis“ von Prof. Dagmar Demming entstanden sind. Aber auch eine Referenz an die Tiere im Golf von Mexico, die im Öl starben, oder der Besuch von ungewöhnlichen Wesen gibt der diesjährigen Ausstellung Profil. Diese entstanden im Projekt „Tier, Chimäre und andere fremde Wesen" unter Leitung von Lelah Ferguson. Ein weiterer Schwerpunkt der künstlerischen Praxis im Fachgebiet Kunst beschäftigt sich mit Videokunst und so werden in diesem Jahr erstmals und nur während der Eröffnung auch Videoarbeiten präsentiert.

Flyer

Weitere Informationen / Kontakt:

Prof. Dagmar Demming

Navigation

Toolbox

User menu and language choice