University of Erfurt

Friedrich Breckling. Prediger, Wahrheitszeuge und Vermittler des Pietismus: Pressemitteilung Nr.: 41/2011 - 03.03.2011

„Friedrich Breckling (1629-1711). Prediger, ,Wahrheitszeuge‘ und Vermittler des Pietismus im niederländischen Exil“ lautet der Titel einer Ausstellung, die vom 17. März bis 17. April im Spiegelsaal der Forschungsbibliothek Gotha der Universität Erfurt auf Schloss Friedenstein zu sehen sein wird.

Die gemeinsam vom Forschungszentrum Gotha für kultur- und sozialwissenschaftliche Studien der Universität Erfurt, den Franckeschen Stiftungen zu Halle und der Forschungsbibliothek Gotha konzipierte Ausstellung stellt damit einen Gelehrten des 17. und beginnenden 18. Jahrhunderts vor, der ein europaweites Netzwerk von Dissidenten und Nonkonformisten um sich aufgebaut hatte. Dazu zählten einflussreiche Persönlichkeiten wie Philipp Jakob Spener und August Hermann Francke sowie zahlreiche Anhänger der religiösen Reformbewegungen aus allen gesellschaftlichen Schichten. Die Forschungsbibliothek bewahrt die größte Sammlung von Handschriften aus dem Nachlass Brecklings. Das in der Ausstellung in zahlreichen Gothaer Exponaten und Leihgaben aus den Franckeschen Stiftungen zu Halle vorgestellte Netzwerk, das einen vorzüglichen Einblick in den religiösen „Untergrund“ der Zeit bietet, wird derzeit in einem DFG-Projekt am Forschungszentrum Gotha erforscht.

Zu Ausstellungsbeginn laden wir die Vertreterinnen und Vertreter der Presse am Mittwoch, 16. März , von 10 bis 11 Uhr in den Spiegelsaal der Forschungsbibliothek auf Schloss Friedenstein herzlich zu einem Pressegespräch ein.

Ihre Gesprächspartner sind:
-    Dr. Kathrin Paasch, Leiterin der Forschungsbibliothek Gotha
-    Prof. Dr. Martin Mulsow, Direktor des Forschungszentrums Gotha der Universität Erfurt
-    Dr. des. Guido Naschert, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Forschungszentrum Gotha und Kurator der Ausstellung
-    Sabine Erlewein, Pressestelle der Universität Erfurt

Die Schau wird am Mittwoch, 16. März, um 18.15 Uhr mit dem Vortrag von Prof. Dr. Johann Anselm Steiger (Universität Hamburg) „Friedrich Breckling. Zur Physiognomie eines Mystikers und Nonkonformisten des 17. Jahrhunderts“ eröffnet. Anschließend lädt der Freundeskreis der Forschungsbibliothek zu einem Sektempfang ein.

Weitere Informationen / Kontakt:

Dr. Kathrin Paasch

Dr. des.  Guido Naschert

Navigation

Toolbox

User menu and language choice