University of Erfurt

Über die Wahrnehmung von Impfrisiken im Zeitalter des Web 2.0: Pressemitteilung Nr.: 64/2011 - 27.04.2011

Dr. Cornelia Betsch
Dr. Cornelia Betsch

Wie werden die Risiken von Impfungen und deren Nebenwirkungen in Zeiten des Web 2.0 wahrgenommen und wie empfiehlt es sich im Internet darüber zu kommunizieren? Diese Fragen stehen im Zentrum einer vom 12. bis 14. Mai stattfindenden internationalen Tagung, bei der renommierte Forscher aus Medizin, Psychologie und Kommunikationswissenschaften auf Initiative der Universität Erfurt in der thüringischen Landeshauptstadt zusammenkommen, um aktuelle Ergebnisse zu diesen Fragen zu diskutieren und weitere Ideen und Handlungsempfehlungen daraus abzuleiten. Tagungsort ist das Internationale Begegnungszentrum der Universität Erfurt, Michaelisstraße 38.

„Die Idee zu dieser Kleingruppen-Tagung resultierte aus unserer eigenen Forschung, die zeigt, dass Informationen zum Thema Impfen aus dem Internet die Impfentscheidung stark beeinflussen können“, erklärt Dr. Cornelia Betsch von der Universität Erfurt. Sie ist Initiatorin des Treffens und forscht selbst zu Risikowahrnehmung und Risikokommunikation bei Impfentscheidungen in einem von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) finanzierten Projekt. Bei der Tagung im Mai werden insgesamt 14 Forscherinnen und Forscher aus den USA, Australien, England, der Schweiz und Deutschland Vorträge halten und darüber diskutieren, welche Einflussfaktoren auf die Impfintention und die daraus resultierende Entscheidung wirken und welche Maßnahmen und Darstellungsweisen effektiv sind, um das Wissen über bzw. das Verständnis für Impfungen zu erweitern und möglichen Wahrnehmungsverzerrungen vorzubeugen. Ein weiteres wesentliches Ziel ist die Vernetzung der Forscher und eine Standortbestimmung in der Forschungslandschaft. Über die Ergebnisse der Tagung wird im Anschluss eine Sonderausgabe der internationalen Zeitschrift „Vaccine“ berichten. Finanziell gefördert wird die Veranstaltung von der DFG, der Universität Erfurt, dem European Center of Disease Prevention and Control (ECDC) sowie vom Förderverein zur Bekämpfung der Viruskrankheiten e.V.


Tagungsprogramm

Weitere Informationen / Kontakt:

Dr. Cornelia Betsch

Navigation

Toolbox

User menu and language choice