University of Erfurt

Wertvolle Ergänzung des Perthes-Firmenarchivs: Pressemitteilung Nr.: 80/2011 - 24.05.2011

Walter Albrecht als Kartografenlehrling im Perthes Verlag, 1931
Walter Albrecht als Kartografenlehrling im Perthes Verlag, 1931

Im Rahmen der zweiten „Gothaer Kartenwochen“ laden Forschungsbibliothek und Forschungszentrum Gotha der Universität Erfurt am Dienstag, 31. Mai, zu ihrer nächsten Veranstaltung „Perthes im Gespräch“ ein. Beginn ist um 18.15 Uhr im Spiegelsaal der Bibliothek auf Schloss Friedenstein. Der Eintritt ist frei.

Die einmal im Quartal stattfindende Vortragsreihe nimmt diesmal die Schenkung des Nachlasses des Kartografen Walter Albrecht an die Forschungsbibliothek Gotha zum Anlass, die Werkstätten der Kartografen des Gothaer Perthes Verlages zu betreten, dessen Überlieferungen heute die Sammlung Perthes Gotha bilden. Walter Albrecht erlernte das Handwerk des Kartenzeichners von 1928 bis 1932 in Gotha. Zu seinen Lehrern gehörte der damals bedeutendste Mitarbeiter des Perthes Verlages, der Geograf und Kartograf Hermann Haack.

Die Schenkung des Nachlasses von Walter Albrecht durch seine Erben, Rainer W. Albrecht und Frau Ingeborg  Hieber geb. Albrecht, stellt eine wertvolle Ergänzung des in der Sammlung Perthes überlieferten Firmenarchivs des Verlages Justus Perthes dar. Darüber hinaus belegen die Zeugnisse, die den Lebens- und Berufsweg Walter Albrechts dokumentieren, die typische Karriere eines Kartografen im 20. Jahrhundert. Der Nachlass Walter Albrechts wird während der Abendveranstaltung übergeben. Sein Sohn, Rainer W. Albrecht, wird im Gespräch mit Dr. Petra Weigel, Referentin der Forschungsbibliothek für die Sammlung Perthes, ausgewählte Dokumente und Objekte des Nachlasses vorstellen.

Weitere Informationen / Kontakt:

Dr. Petra Weigel

Navigation

Toolbox

User menu and language choice