University of Erfurt

University of Erfurt

Prof. Dr. Susanne Augenhofer, LL.M. (Yale)

Professur für Deutsches und Europäisches Zivil- und Wirtschaftsrecht an der Staatswissenschaftlichen Fakultät

Nach ihrem Diplomabschluss an der Karl-Franzens-Universität Graz im Jahr 1999 wechselte Susanne Augenhofer zum Doktoratsstudium an die Universität Wien. Ihr LL.M.-Studium absolvierte sie von 2002 bis 2004 an der Yale Law School und an der Freien Universität Berlin. Nach verschiedenen Forschungsaufenthalten und Fellowships, u.a. am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht (Hamburg), der London School of Economics and Political Science und dem Robert Schuman Centre for Advanced Studies (Europäisches Hochschulinstitut Florenz) übernahm Susanne Augenhofer 2009 die Juniorprofessur für Bürgerliches Recht und Europäisches Privatrecht mit besonderer Berücksichtigung des Verbraucher- und Wettbewerbsrechts an der Humboldt-Universität zu Berlin. 2013 erfolgte dort die Ernennung zur Universitätsprofessorin, wo sie bis zu ihrem Wechsel an die Universität Erfurt den Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Europäisches Privatrecht, Rechtsvergleichung sowie Marktregulierung durch Verbraucher- und Wettbewerbsrecht innehatte. Seit Oktober 2018 ist Susanne Augenhofer Inhaberin der Professur für Deutsches und Europäisches Zivil- und Wirtschaftsrecht an der Staatswissenschaftlichen Fakultät der Universität Erfurt. Zudem ist sie seit 2014 Associate Research Scholar in Law an der Yale Law School und war Gastprofessorin an der Columbia Law School sowie an der NYU School of Law, wo sie auch als Senior Hauser Global Fellow geforscht hat.

Forschung

Zu den Forschungsschwerpunkten von Prof. Dr. Susanne Augenhofer gehören das Wettbewerbsrecht (Kartell- und Lauterkeitsrecht), Vertragsrecht und Verbraucherrecht sowie Fragen der Rechtsdurchsetzung.

Lehre

In der Lehre bietet Susanne Augenhofer Veranstaltungen in folgenden Bereichen an: Kartellrecht, Lauterkeitsrecht, Bürgerliches Recht, Verbraucherrecht, Vertragsrecht und Gesellschaftsrecht.

Ausgewählte Publikationen

  • 2018: §§ 609, 611, 613, 614 ZPO, in Vorwerk/Wolff (Hrsg.), ZPO Beck Onlinekommentar (zuletzt aktualisiert Dezember 2018).
  • 2019: §§ 474-477, Verbrauchsgüterkauf, in Gsell/Krüger/Lorenz/Mayer (Hrsg.), Beck’scher Online-Großkommentar zum BGB, C.H. Beck, 2015 (zuletzt aktualisiert Januar 2019).
  • 2019: Kaufe lieber ungewöhnlich – Zum Widerrufsrecht bei Messekäufen, Anmerkung zum EuGH-Urteil Grüne Woche, ZEuP 2019 (im Erscheinen).
  • 2019: Datenschutz neu: Individuelle und kollektive Rechtsdurchsetzung, VbR 2019, 8-13.
  • 2019: Musterfeststellungsklage – offene Fragen der Verjährung, VuR 2019, 83-87.
  • 2019: Die Reform des Verbraucherrechts durch den „New Deal“ – ein Schritt zu einer effektiven Rechtsdurchsetzung? EuZW 2019, 5-13.
  • 2019: Das Gewährleistungsrecht in Österreich und Deutschland als Beispiel für eine holprige Harmonisierung des europäischen Kaufrechts, Juristische Blätter 2019, 2-10.
  • 2017: Brexit - Marriage 'With' Divorce? – The Legal Consequences for Consumer Law, 40 (2017) Fordham International Law Journal, S. 1475–1504.

Navigation

Toolbox

User menu and language choice