University of Erfurt

University of Erfurt

Prof. Dr. Florian Hoffmann

Ehemalige Position: Franz Haniel Professur für Public Policy an der Willy Brandt School of Public Policy (für das Wintersemester 2015/16 beurlaubt)

Florian Hoffmann hatte von 2010 bis Ende 2015 den Franz Haniel Chair of Public Policy an der Willy Brandt School of Public Policy der Universität Erfurt (WBS) inne. Seit 1. September 2012 war er gleichzeitig Direktor der WBS. Er studierte Politik- und Rechtswissenschaft an der London School of Economics and Political Sciene (LSE) und an der Päpstlich Katholischen Hochschule in Rio de Janeiro (PUC-Rio) und wurde 2004 mit einer Arbeit zur "Transplantabilität von Menschenrechten" am Europäischen Hochschulinstitut (Florenz) promoviert. Seit 2003 lehrte er zunächst an der PUC-Rio, dann an der LSE.

Forschung

Seine Forschungsinteressen gelten der Schnittstelle von Recht und Politik, darin vor allem dem Völkerrecht und den Menschenrechten, sowohl aus theoretischer als auch aus praxisbezogener Perspektive. Er war Mitbegründer der Europäischen Gesellschaft für Völkerrecht (ESIL-SEDI), ist Mitglied des Redaktionsteams des "German Law Journal" und hat u.a. Beratertätigkeiten für die Weltbank und das UN Hochkommisariat für Menschenrechte ausgeübt.

Ausgewählte Publikationen

  • “Accountability for Social and Economic Rights in Brazil”, with Fernando R.M. Bentes, in Varun Gauri and Daniel Brinks (eds.), Courting Social Justice: Judicial Enforcement of Social and Economic Rights in the Developing World, Cambridge: Cambridge University Press, 2008, pp. 100-145
  • „Deadlines – Derrida and Critical Legal Studies”, in Michel Rosenfeld, Peter Goodrich, Cornelia Vismann, Florian Hoffmann (Hg.), Derrida Before the Law, New York: Palgrave Macmillan 2008
  • „In Quite a State: trials and tribulations of an old concept in new times”, in Russell Miller and Rebecca Bratspies, Progress in International Organization, Leiden: Brill Academic Publishing / Martinus Nijhoff Publishers, 2007
  • „Shooting in the Dark: reflections towards a pragmatic theory of human rights (activism)”, Texas International Law Journal, vol. 41, no. 3, 2006
  • „The UN as a Human Rights Violator ? Some Reflections on the UN's Changing Human Rights Responsibilities“, mit Frédéric Mégret, in 25 Human Rights Quarterly 2 (2003)

Navigation

Toolbox

User menu and language choice