Über das ErfurtLab

Das Erfurt Laboratory for Empirical Research hält eine professionelle Forschungsumgebung für alle Bereiche der empirischen Verhaltensforschung an der Universität Erfurt bereit. Dazu bieten wir neben der technischen und räumlichen Infrastruktur auch eine umfassende Unterstützung für Planung, Design und Durchführung von empirischen Untersuchungen in verschiedenen Kontexten an.

Wichtigste Aufgabe des ErfurtLab ist die Bereitstellung und der nachhaltige Ausbau professioneller Forschungsmittel, die höchsten wissenschaftlichen Standards genügen. Dazu stehen auf über 400 qm 15 Räume für Laborexperimente, Befragungen, Gruppeninterviews und andere Formen der Datenerhebung zur Verfügung. Das Labor West und das Labor Mitte bieten zusammen über 40 Befragungsplätze in Computerkabinen. Zusätzlich verfügt das ErfurtLab über Instrumente zur Blickbewegungsmessung (Eye-Tracking) und zur Messung von Herzfrequenz und Hautwiderstand. In weiteren Räumen wird die notwendige Ausstattung für die Beobachtung und Aufzeichnung von Gruppendiskussionen oder Einzelgesprächen bereitgestellt. 

Das ErfurtLab fördert außerdem die wissenschaftliche Transparenz und die nachhaltige Generierung von Forschungsdaten durch die konsequente Etablierung und Umsetzung der Prinzipien offener Wissenschaft (open science). Dazu gehören unter anderem die Prä-Registrierung von Studien und die freie und einfache Verfügbarkeit von Forschungsmaterialien und Forschungsdaten.  Der Umgang mit Forschungsdaten orientiert sich dabei an den Prinzipien des fairen Datenmanagements. Unser Ziel ist, dass alle im ErfurtLab erhobenen Daten auffindbar (findable), zugänglich (accessible), interoperabel und wiederverwertbar (re-usable) sind. Bei allen Untersuchungen im ErfurtLab steht dabei vor allem der verantwortungsvolle Umgang mit Probanden und die Einhaltung der Standards guter wissenschaftlicher Praxis und des Datenschutzes im Mittelpunkt.

ErfurtLab: Teilnehmerin am Computer
Verhaltensforschung im ErfurtLab