Inhalte und Qualifikationsziele im Fach Bibelwissenschaften

Im ersten Studienjahr wird in drei Kursen „Einführung in das Alte Testament“, „Einführung in das Neue Testament“ und „Bibel im Überblick“ der reiche Bestand an Schriften in der Hebräischen Bibel (Altes Testament) und im Neuen Testament vorgestellt. Dabei liegen Schwerpunkte auf den Büchern der Torah (Genesis bis Deuteronomium) und dem Buch der Psalmen bzw. auf den Synoptischen Evangelien (Matthäus, Markus, Lukas). Im Zusammenhang mit der Einführung in die Texte werden Methoden und Ergebnisse der Bibelwissenschaft erläutert.

Im zweiten und dritten Studienjahr werden Kurse zur Exegese des Alten und des Neuen Testaments angeboten. In jedem dieser beiden Teilgebiete der Bibelwissenschaft ist jeweils ein Kurs zu belegen. Die Auswahl der Texte und die Fokussierung auf bestimmte Themen biblischer Theologie in diesen Kursen wechseln. Informationen dazu können dem Vorlesungsverzeichnis entnommen werden.

Ziel der Kurse ist der Aufbau von Kenntnissen der biblischen Schriften, die Gewinnung von Erfahrung mit der Auslegung biblischer Schriften und die Sicherheit beim Gebrauch der wissenschaftlichen Fachliteratur. Die Prüfungsleistungen bestehen im Wesentlichen in selbstständigen Hausarbeiten zu spezifischen Texten.

Die Kurse im Fach Bibelwissenschaften sind Grundlagenkurse für die Weiterführung des Studiums im Fach Evangelische Theologie.

Fachgebietsleiter

Name
Funktion
E-Mail
Telefon

Lehrbeauftragte

Name
Funktion
E-Mail
Telefon