Inhalte und Qualifikationsziele

Vermittlung vielseitiger Inhalte und Kompetenzerwerb in Bezug auf kirchengeschichtliche und systematisch-theologische Fragestellungen mit dem Fokus auf Religion in der Gesellschaft.

Einführungsveranstaltungen bieten einen Überblick zur Geschichte des Christentums und veranschaulichen die Entwicklung zentraler Inhalte der christlichen Lehrbildung in Geschichte und Gegenwart, wodurch Anknüpfungsmöglichkeiten für Fragestellungen in unserer heutigen Lebenswirklichkeit gegeben sind. 

 Vertiefende Veranstaltungen:

  • Erarbeitung einer Epoche der Kirchengeschichte und ihrer spezifischen Probleme in theologie-, sozial- und kulturgeschichtlicher Perspektive
  • Beschäftigung mit einem Schlüsselereignis der Kirchengeschichte
  • Bearbeitung eines thematischen Längsschnitts durch mehrere Epochen der Kirchengeschichte
  • Analyse zentraler Gegenstände der systematischen Theologie in ihrer historischen Genese und ihren Beziehungen zu den benachbarten Disziplinen (Religionswissenschaft, Anthropologie, Psychologie, Ethik, Soziologie, Pädagogik)

Qualifikationsziele

  • Methodische Kompetenzen in den historischen Hilfswissenschaften (Fachterminologie, Quellenkunde, Quellenrecherche)
  • Selbständige Aneignung von Fachwissen über andere Epochen oder epochenübergreifende Themen der Kirchengeschichte
  • Eigenständige, problemorientierte, wissenschaftlich begründete Diskursfähigkeit zu komplexen Fragestellungen der Theologie
  • Diskursfähigkeit im Gegenüber zu anderen Konfessionen, Religionen und Weltdeutungen