Vita

Geboren 1989 in Dresden verschlug es Philipp Hermann zum Studium an die Université Laval in Québec, Kanada. Was als Studium im Bereich Kulturmanagement begann endete mit einem Abschluss im Fach Jazzklavier mit Eintragung auf der Bestenliste der Musikfakultät. Neben dem regulären Unterricht bei den Klavierdozenten der Universität, Sébastien Champagne und dem afrokubanischen Pianisten Rafael Zaldivar, nahm Philipp Hermann aktiv und als Zuhörer an zahlreichen Masterclasses teil, u.a. mit Tigran Hamasyan, Kurt Elling, Dave Liebman und Mark Copland.

Nach Abschluss seines Studiums 2014 zog Philipp Hermann dann nach Erfurt, wo er seit 2015 sein eigenes Klavierstudio auf der Langen Brücke betreibt. Im gleichen Jahr initiierte er im Café Nerly die JazzJamSession, die sich seitdem großen Zuspruchs erfreut. Die Session dient dem Erfurter Pianisten gewissermaßen als Spielwiese, auf der mit verschiedensten Besetzungen und Projekten experimentiert werden kann. Auch die Studierenden des Fachbereichs Musik sind gern gesehene Gäste, sei es im Publikum oder aber (vor allem!) auf der Bühne. 

Musikalisch ist Philipp Hermann im Jazz und in der Popmusik zu Hause. 2015 gründete er mit vier weiteren Erfurter Musikern sein Jazzquintett, das sich stilistisch zwischen Jazz, Weltmusik und Pop einordnet. Dabei stehen eigene Kompositionen im Vordergrund des Repertoires. Außerdem kann man Philipp Hermann häufig in Duo-Besetzungen mit Klarinette oder Gesang erleben.

http://www.hermannmusik.de