Arbeitsbereich Inklusive Pädagogik/ Mehrfache Behinderung und Unterstützte Kommunikation

Mehrfache Behinderung

  • Menschen, die als schwermehrfachbehindert bezeichnet werden, generieren mit ihren besonderen (Bildungs-)Bedürfnissen besondere Anforderungen und Herausforderungen an die Sonderpädagogik.
  • Seminare zu diesem Personenkreis bieten einen theoretischen und praktischen Überblick über spezielle gewinnbringende Förderkonzepte im Kontext spezifischer Behinderungsbilder und rücken wichtige ethische Fragestellungen in den Mittelpunkt.

Unterstützte Kommunikation

  • Kommunikation ist ein essentieller Bestandteil des Menschseins.
  • Personen, die nicht oder eingeschränkt lautsprachlich kommunizieren, benötigen professionelle Unterstützung und Begleitung beim Erlernen und Etablieren einer für sie passenden Kommunikationsform.
  • Lehrangebote zur Thematik der Unterstützten Kommunikation legen den Fokus auf die pädagogische Förderung und Begleitung von Menschen mit besonderen Kommunikationsbedürfnissen.
Zwei Personen mit Talker und Massageball
Akademische Rätin a.Z. im Arbeitsbereich Inklusive Pädagogik / Mehrfache Behinderung / Unterstützte Kommunikation
(Erziehungswissenschaftliche Fakultät)
Mitarbeitergebäude 2 / Raum 112
Sprechzeiten
montags 10-11 Uhr nach Voranmeldung per E-Mail
zur Profilseite
Monika Riedel
Sekretariat
(Erziehungswissenschaftliche Fakultät)
Mitarbeitergebäude 2 / Raum 110
Sprechzeiten
dienstags bis donnerstags 9-10 Uhr
Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Arbeitsbereich Inklusive Pädagogik / Mehrfache Behinderung / Unterstützte Kommunikation
(Erziehungswissenschaftliche Fakultät)
Mitarbeitergebäude 2 / Raum 112
Sprechzeiten
nach Vereinbarung per E-Mail
zur Profilseite

Foto Credits:

Eigene Bilder